Fußball-Reporterin und Stylingtipps

Cathy Hummels als Moderatorin, Kolumnistin und Reporterin - viel Kritik für die Influencerin

ITB-Party von JT-Touristik
+
Cathy Hummels arbeitete in der Vergangenheit auch als Kolumnistin und Moderatorin.

Cathy Hummels ist vor allem als Influencerin bekannt. Dabei wäre sie eigentlich viel lieber Moderatorin. Dafür erntete sie aber bisher viel Kritik.

  • Cathy Hummels begann nach ihrem Studium als Kolumnistin in einem Modemagazin.
  • Für ihre Engagements bei "Sky" und "Bild" erntete die Influencerin viel Kritik.
  • Auch bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" kämpfte sie mit Problemen.

Dortmund - Cathy Hummels zählt zu den beliebtesten Spielerfrauen in Deutschland. Doch darauf möchte sie sich nicht ausruhen. So startete sie bereits früh ihre Karriere als Moderatorin. Doch das war für sie nicht immer einfach.

Cathy Hummels, damals noch Fischer, begann als Kolumnistin in einem Modemagazin

Nachdem Cathy Fischer, so ihr Geburtsname, mit ihrem Mats Hummels nach Dortmund zog, studierte sie bis zum Jahr 2012 Wirtschaftswissenschaften an der TU in Dortmund. Nachdem sie das Studium mit der Bachelor-Note 2,3 abschloss, entschied sie sich für einen Jobwechsel. So wollte sie fortan als Moderatorin arbeiten. 

Das gelang ihr allerdings nicht von Anfang an. So wurde sie im Juli 2013 Kolumnistin bei dem Mode- und Klatschmagazin "Closer". In ihrem ersten Interview für das Magazin traf sie den Modedesigner Guido Maria Kretschmer

Cathy Hummels war als Backstage-Reporterin 2013 bei der Berlin Fashion Week

Ihn traf die Reporterin abseits der Berlin Fashion Week, um mit ihm über die kommenden Modetrends des Jahres zu sprechen. Aber das war nicht ihr einziger Job auf der Berlin Fashion Week im Jahr 2013. So wurde sie auch von der ProSieben-Show "red !" engagiert.

Für das Promi- und Lifestyle Magazin fungierte die damals 25-Jährige als Reporterin im Backstagebereich. So zeigte sie den Zuschauern exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Laufstege und berichtete über die neusten Trends. Zwischen August 2013 und Juli 2014, erreichte die Karriere von Cathy Hummels ihren Höhepunkt. 

Cathy Hummels erntete für eigene Sendung auf "Sky" viel Kritik von den Zuschauern

So bekam sie auf dem Sportsender "Sky" ihre erste eigene Sendung. In dieser drehte es sich alles rund um die Welt des Fußballs abseits vom Platz. So gab sie einen Einblick in die Fußballwelt anderer Länder, traf sich mit anderen Spielerfrauen und gab Modetipps. 

Die Glückssträhne hielt bei ihr allerdings nicht lange an. Für ihre Show "Cathy unterwegs" bei "Sky" gab es von den Zuschauern viel Kritik. Das Engagement bei dem Privatsender hielt daher nur rund ein Jahr. 

"Sky" ließ den Vertrag von Cathy Hummels nach einem Jahr auslaufen

Eine Vertragsverlängerung war vonseiten der Produzenten nicht vorgesehen. Gerüchten zufolge sahen die Programmchefs des Senders durch die negativen Kommentare der Zuschauer in den sozialen Netzwerken von einer weiteren Zusammenarbeit mit der damaligen Freundin von Fußballer Mats Hummels ab. Doch Cathy ließ sich nicht unterkriegen und begann sich weiterzubilden. 

So begann sie mit einem Moderationstraining, dass ihr beim freien Sprechen vor der Kamera helfen sollte. Und das zeigte kurze Zeit später schon Erfolge. Sie bekam als Moderatorin eine eigene Kolumne bei der Zeitschrift Bild

Kritik an Cathy Hummels nach Fußball-Kolumne bei Bild

Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, führte sie im Sommer 2014 ein Video-Tagebuch. Das sollte die Zuschauer auch abseits der Fußballstadien über das Land und deren Bewohner informieren. Allerdings gab es für ihre Kolumne viel Kritik an der Influencerin. 

So warfen Kritiker ihr vor, dass die Kolumne eine reine Selbstinszenierung sei und es dabei nur um sie selbst gehen würde. Außerdem warfen die Zuschauer ihr eine niedrige Intelligenz und mangelnden Respekt gegenüber dem Heimatland der Einwohner vor. Zeitgleich war sie aber auch erneut Teil des Magazins "Closer".

Cathy Hummels nahm 2015 an der RTL-Tanzshow "Let's Dance" teil

Dort gab sie Stylingtipps, wie man ein Fußballtrikot auch im Büro oder zum Ausgehen tragen kann. Auch wenn Cathy Hummels öfter mal Galen oder kleinere Veranstaltungen moderiert, kam es seit der negativ aufgefassten Kolumne bei Bild zur WM 2014 nicht mehr zu einer großen Kolumne in einem Modemagazin oder zu größeren Jobs als Moderatorin. Jedoch betont sie immer wieder in Interviews mit der Presse, dass sie gerne ihr eigenes Format im Fernsehen hätte. 

Im März 2015 überraschte die damalige Verlobte von Mats Hummels mit ihrer neuen Aufgabe. So nahm sie an der 8. Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" teil. Jedoch stand die Teilnahme von Anfang an unter einem schlechten Stern.

Rippenbruch im Training - Aus für Cathy Hummels in der ersten Show

Im Training mit ihrem Tanzpartner Marius Iepure kam es zu einem folgenschweren Unfall. Sie brach sich noch vor der ersten Liveshow eine Rippe. Das sorgte für einen weiten Rückstand im Training und eine Menge Schmerzen. Das hatte auch Auswirkungen auf die Show. Nach ihrem Cha-Cha-Cha zu dem Song "I love it" von Icona Pop schied die Influencerin aus. 

Die Jury kritisierte dabei vor allem ihr fehlendes Taktgefühl. Seit der Hochzeit mit Fußballer Mats Hummels und der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Ludwig, ist Cathy Hummels vor allem als Influencerin erfolgreich. Engagements als Moderatorin gibt es seitdem weniger.

Mehr zum Thema