Weihnachts-Special

„Bares für Rares“ (ZDF): Cathy Hummels und Freundin streichen Mega-Summe ein

Im Weihnachts-Special von „Bares für Rares“ hat Cathy Hummels (33) einen kuriosen Gegenstand verkauft.

Dortmund – Altes Spielzeug, besonderer Schmuck oder Porzellan: Bei „Bares für Rares“ (ZDF) werden regelmäßig nicht nur antike und rare Gegenstände zum Verkauf angeboten, sondern auch kuriose Teile. Auch Moderatorin Cathy Hummels (33) hat im Weihnachts-Special der Sendung eine besondere Rarität angeboten.

NameCathy Hummels
Geboren31. Januar 1988 (Alter 33 Jahre), Dachau
Größe1,68 Meter

Cathy Hummels bei „Bares für Rares“: Kuriose Holztüren

Zum Weihnachts-Special empfängt Moderator Horst Lichter (59) seine „Bares für Rares“-Gäste auf dem Schloss Drachenburg in Königswinter/NRW. Dieses Jahr als prominentes Highlight mit dabei: Influencerin Cathy Hummels, die zusammen mit ihrer Freundin Kerstin Woeller ein seltenes Sammlerstück mitgebracht hat.

Dabei handelt es sich um zwei chinesische Holztüren. Was auf den ersten Blick unspektakulär erscheint, ist in Wahrheit eine antike Rarität. Aus dem Hause Hummels stammt das sehr alte Teil allerdings nicht: Die Türen gehören Cathys Freundin Kerstin, die Moderatorin von „Love Island“ (RTL II) ist streng genommen also nur als Begleitung dabei.

„Bares für Rares“: Cathy Hummels stellt seltene Rarität vor

Weniger spannend macht das ihren Auftritt in der beliebten ZDF-Show aber nicht. Bevor Cathy und Kerstin zu den Händlern dürfen, wirft Kunst- und Antiquitäten-Experte Detlev Kümmel (53) einen Blick auf die Holzstücke und ist direkt hin und weg. Vor allem die goldenen Malereiverzierungen und die detailliert eingearbeiteten Lamellen-Fenster imponieren den Experten bei den einst in den achtziger Jahren aus Hongkong überführten Türen.

Die aufgemalten Motive zeigen die Lebensgeschichte des Ureigentümers. Damit sind die Holzteile auch echte Einzelstücke. Kümmel schätzt den Wert vom Gespräch mit Lichter und seinen Gästen auf „zwischen 2.000 und 2.800 Euro“. Das seien rund 800 Euro mehr als überhaupt von Kerstin Woellner erhofft – die Freundinnen kriegen also eine Händlerkarte und dürfen die Türen anbieten.

Cathy Hummels war bei Bares für Rares.

Cathy Hummels bei „Bares für Rares“: Händler lassen 3.000 Euro springen

Im Händlerraum gibt Cathy Hummels ihr Bestes, um die Verhandlungen weiter zu befeuern: „Wir haben mittlerweile eine sehr hohe Inflation, man sollte sein Geld schlau investieren. Das hier ist eine Rarität“, so die Frau von Mats Hummels (33), für den Cathy in der Weihnachtszeit nach Dortmund gereist ist.

Schließlich sichert sich Kunsthändler Daniel Meyer (48) die seltenen Holzstücke – und zwar für satte 3.000 Euro. Ein Teil der Summe soll an die Stiftung „Deutsche Depressionshilfe“ gehen. Für diese macht Cathy Hummels, die selbst unter Depressionen leidet, immer wieder stark.

Rubriklistenbild: © Frank W. Hempel/ZDF/Gerald Matzka/dpa; Collage: RUHR24