Konzert im RuhrCongress

Schock vor Konzert in Bochum: „Casper“ musste plötzlich improvisieren

Rapper Casper auf der Bühne im RuhrCongress Bochum
+
Rapper Casper auf der Bühne im RuhrCongress Bochum.

Rapper Casper machte in seiner „Alles war schön und nichts tat weh“-Tour Halt in Bochum – zuvor hoffte er noch auf die 1Live Krone.

Bochum – Nach der erfolgreichen Club-Tour von Casper folgte nun die Hallentour. So machte der deutsch-amerikanische Rapper Halt im RuhrCongress in Bochum. Für ihn war der Weg nicht weit – war er doch erst einen Tag zuvor in der wenige Kilometer entfernten Jahrhunderthalle in Bochum bei der 1Live Krone

Casper im RuhrCongress Bochum: Rapper hoffte am Abend zuvor auf die 1Live Krone

„Ich habe eigentlich gehofft, euch zwei Kronen präsentieren zu können. Gut, das hat jetzt nicht geklappt“, zog Casper nach seinem Eröffnungssong ein Fazit des Vorabends. In der nicht-ausverkauften Halle präsentierte der 40-Jährige Songs aus seiner Anfangszeit bis hin zu den neuesten Hits von seinem Album „Alles war schön und nichts tat weh“. 

Die Songs sorgten für Kreischalarm, es wurde gesprungen, getanzt und vor allem laut mitgesungen. Dabei kam es vor dem Konzert in Bochum zu einem echten Schockmoment: Drummer Noah Fürbringer hatt die aktuelle Grippewelle getroffen, er fiel kurzfristig aus. Zusammen mit den Fans hinterließ Casper ihm eine Videobotschaft: „Unser heißbeliebter Onkel, der Noah, der sich sehr sehr sehr krank fühlt, kann leider nicht spielen heute Abend.“ 

Krankheitsfall hinter den Kulissen: Casper musste kurzfristig einen neuen Drummer organisieren

Doch die Band hatte Glück, denn sie hatte schnell Ersatz gefunden. „Die Theresa hat sich in ein paar Tagen das gesamte Set draufgeschafft. Wirklich, richtig richtig top!“, feiert die Band und die Fans die Aushilfs-Drummerin, die sichtlich gerührt von dem großen Applaus war (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

Es ist Teil zwei seiner großen „Alles war schön und nichts tat weh“-Tour. Nach der Club-Tour, die aufgrund von Planungsschwierigkeiten von März auf Mai 2022 verschoben wurde, kam nun die Hallen-Tour. Seit Ende November tourt Casper erneut durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und machte dort eben auch Halt im RuhrCongress in Bochum

Der aus NRW stammende Casper sorgte für Stimmung bei seinen Bochumer Fans.

Vier Termine hat der Rapper auf seiner Tour noch verbleibend, bis er am 16. Dezember in der Berliner Max-Schmeling-Halle seine Tour abschließt – und in die wohlverdiente Weihnachtspause geht.