Schwerer Abschied

Große Sehnsucht - Freundin von BVB-Bürki unter Tränen: "Das ist für Roman und mich nicht einfach"

Roman Bürki und seine Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz müssen bald Abschied nehmen.
+
Roman Bürki und seine Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz müssen bald Abschied nehmen.

Abschiedsstimmung bei BVB-Torwart Roman Bürki und seiner Freundin Marlen Valderrama-Alvaréz. Sie müssen sich von einem zeitweiligen Familienmitglied verabschieden.

  • Traurige Stimmung bei Marlen Valderrama-Alvaréz.
  • Sie muss ihren Ziehhund Batida bald wieder abgeben.
  • Aber auch ihr Freund BVB-Torwart Roman Bürki soll traurig über den Verlust sein.

Dortmund - Da kullern bei Marlen Valderrama-Alvaréz die Tränen. Die Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki (29) denkt mit Traurigkeit an den kommenden Sonntag (9. Februar). An dem Tag werden die beiden einen für sie heftigen Verlust verkraften müssen.

Freundin von Roman Bürki genießt die Zeit mit Ziehhündin Batida

Seit knapp zwei Wochen sind die beiden Hundebesitzer - auf Probe. Die kleine französische Bulldogge Batida ist erst wenige Monate alt und verzückte ihre Aushilfsbesitzer von Anfang an. Marlen kümmert sich seit dem Einzug liebevoll um die kleine Hündin.

Sie bringt Batida Tricks bei, besucht ihre Familie in Süddeutschland und geht mehrmals am Tag mit ihr am Phoenix See eine Runde spazieren. Doch langsam neigt sich die Zeit mit dem Hundemädchen dem Ende zu, denn ihre eigentlichen Besitzer kommen bald aus dem Urlaub zurück.

Freundin von BVB-Torwart Roman Bürki teilt emotionale Story auf Instagram

Marlen Valderrama-Alvaréz und Roman Bürki, der seinen Vertrag beim BVB eventuell verlängern wird, ist jetzt schon klar: Sie werden die kleine Batida vermissen. Ihr Leid über diesen Verlust teilte sie jetzt ihren Followern auf Instagram mit  - und ihr kommen bei den Worten die Tränen.

"Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, dass sie am Sonntag wieder abgeholt wird. Das wird wahnsinnig ungewohnt für Roman und mich. Das wird für uns beide nicht einfach werden. Ich könnte jetzt schon wieder weinen. Es wird einfach schwierig, wenn sie wieder weg ist."

Werden Roman Bürki und Freundin Marlen bald Hundeeltern?

Doch schlussendlich reißt sich BVB-Spielerfrau Marlen Valderrama-Alvaréz, die auch auf Instagram mit Hatern zu kämpfen hat, doch zusammen und erklärt, dass sie und Roman sich bereits Gedanken über ein eigenes Fellknäuel gemacht haben. "Wir haben schon überlegt, ob wir uns auch einen Hund holen. Allerdings sollte man da gut drüber nachdenken. Es ist ja quasi wie ein Kind. Wenn man in den Urlaub fährt, muss man den Hund mitnehmen oder jemanden finden, der auf ihn aufpasst. Einen Hund hat man im besten Fall ungefähr 15 Jahre.

Das ist kein Kuscheltier, sondern ein Lebewesen und verdient Aufmerksamkeit und Liebe. Da ich momentan mitten in meinem Karrierehoch stecke und viele Planungen für 2020 habe und Roman ja auch oft unterwegs ist, werden wir uns erst zum passenden Zeitpunkt einen Hund holen. Wir lieben beide Hunde, aber aktuell geht es nicht. Ich konzentriere mich auf meine Arbeit und Roman auf den Fußball."

Video: BVB „fehlt der letzte Wille“: Roman Bürki kritisiert eigene Mannschaft

Marlen Valderrama-Alvaréz mit deutlicher Ansage auf Instagram

Ungewohnt offene Worte der Influencerin, die sich normalerweise zu ihrer Beziehung besonders bedeckt hält, obgleich sich ihre Follower und Fans auch für ihren Freund interessieren. Das zeigte zuletzt eine Aufforderung der Brünetten: Ihre Follower sollten ihr Wünsche für neue Videos auf YouTube nennen. Die Antworten schienen ihr allerdings nicht besonders zu gefallen. 

"Ich kann das natürlich verstehen, dass der ein oder andere sich natürlich wünscht, ihn hier vielleicht mehr zu sehen", erklärt Marlen Valderrama-Alvaréz, die während der Osterfeiertage trotz Coronavirus zu ihrer Familie gereist ist, anschließend. "Wir haben da aber aktuell nichts in Planung, das kann ich euch jetzt schon sagen."

Marlen Valderrama-Alvaréz macht klar: Roman Bürki wird nicht Teil ihrer Videos auf YouTube

Schließlich sei es ihre Entscheidung, vor allem aber die von ihrem Freund Roman Bürki, ob und wann sich der BVB-Torwart in einem ihrer Videos auftaucht. "Aktuell sehe ich das selbst noch so, dass das hier mein Kanal ist", erklärt die Spielerfrau gereizt. "Es soll hier um mich gehen und nicht um ihn."