Normalerweise kostenpflichtig

Sat.1 ändert TV-Programm: Kostenpflichtige Sendung kommt ins Free-TV

Fußballfans werden bei Sat.1 schon bald auf ihre Kosten kommen. Der Sender überträgt Spiele, die normalerweise bei Sky laufen würden.

Deutschland – Wer sich auf eine spannende neue Folge von „Navy CIS“ bei Sat.1 gefreut hat, könnte ab November enttäuscht werden. Denn bei Sat.1 wird es am Abend sportlich. Der Privatsender hat sich einige Übertragungsrechte der Fußball-Bundesliga sichern können.

TV-SenderSat.1
GründungJanuar 1984

Bundesligaspiele bei Sat.1 statt Sky: Fans können sich über kostenlosen Fußball freuen

Los geht es am 8. November um 20.30 Uhr mit der Übertragung des Spiels des FC Bayern München gegen Werder Bremen. Normalerweise sind solche Spiele nicht im Free-TV zu sehen. Doch Sky hat seine Rechte im Rahmen einer Kooperation mit Sat.1 weiterverkauft. Eine Win-win-Situation für alle: Zusatzeinnahmen bei Sky, kostenlose Spiele im TV für die Fans (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

In dieser und in der nächsten Fußballsaison können insgesamt vier Bundesligaspiele kostenlos bei Sat.1 gesehen werden. Die einzige Vereinbarung: Sky darf bei den Bundesligaspielen Werbung für ihr kostenpflichtiges Bundesliga-Paket machen. Dazu zählt auch, dass Sky-Kommentator Wolff Fuss die Spiele bei Sat.1 kommentieren wird.

Eigentlich läuft „Navy CIS“: Sat.1 baut Dienstag zum Fußballabend um

Wir bauen damit unsere Live-Berichterstattung von der Fußball-Bundesliga aus und freuen uns auf zwei weitere große Fußballabende in Sat.1. FC Bayern gegen Werder Bremen ist ein perfekter Auftakt in die ‚ran Super-Sportwoche‘ mit zweimal Fußball-Bundesliga in Sat.1 [...].“, so Alexander Rösner, Sportchef von „ran“, gegenüber DWDL.

Sat.1 ändert kurzfristig sein Programm.

Das Spiel wird aber auch auf Sky übertragen – mit Frank Buschmann, der auch schon die Basketball EM bei RTL kommentiert hat, als Kommentator. So können sich Fans aussuchen, welchen Kommentar sie am liebsten hätten. Nur für die Fans von „Navy CIS“ könnten die kommenden Dienstagabende langweilig werden.

Rubriklistenbild: © Ralph Peters/Imago