Comedian macht Ansage

Boris Becker im Knast – auch bei Oliver Pocher hat er noch Schulden

Boris Becker ist aufgrund seiner Verurteilung vor Gericht in London nun im Gefängnis. Oliver Pocher überrascht mit seiner Reaktion.

Deutschland/ England – Für viel Gesprächsstoff sorgt weiterhin der Prozess von Boris Becker (54) vor Gericht in London und die damit verbundene Verurteilung zu zweieinhalb Jahren Haft für den einstigen Tennis-Star. Ein großer Schock war der Beschluss der Geschworenen offenbar nicht nur für die Familie von Boris Becker, sondern auch für einen ehemaligen Rivalen.

ModeratorOliver Pocher
Geboren18. Februar 1978 (Alter 44 Jahre), Hannover
EhepartnerinAmira Pocher (verh. 2019), Alessandra Meyer-Wölden (verh. 2010–2014)

Boris Becker verurteilt und im Gefängnis – Oliver Pocher zeigt Mitgefühl gegenüber Tennis-Profi

Das Verhältnis von Oliver Pocher (44) zu Boris Becker ist schon seit Jahren strapaziert. Ähnlich wie auf dem Tennisplatz liefern sie sich seit Jahren einen verbalen Schlagabtausch. So hat der einstige Profi-Sportler bereits 2018 auf Twitter in Richtung Oliver Pocher gefeuert mit den Worten: „Halte einfach deine Klappe und kümmere dich um deine eigene Familiengeschichte [...] anstatt dumm unqualifiziert daherzureden“.

„Es ist eine Aneinanderreihnung von Ereignissen, die irgendwann darauf hinausgelaufen sind“, fasst Oliver Pocher gegenüber RTL die Rivalität zusammen. Der Höhepunkt bislang: Die Zwangsversteigerung der Pokale von Tennis-Legende Boris Becker. Ersteigert hat sie 2019 niemand Geringeres als sein Widersacher. Doch nach dem Urteil zeigt ausgerechnet Oliver Pocher, der kürzlich selbst einen heftigen Schlag während eines Boxkampfes in Dortmund einstecken musste, Mitgefühl für den prominenten Familienvater.

Auf Instagram hat sich der Ehemann von „Let‘s Dance“-Kandidatin Amira Pocher (29) nun zum Urteil geäußert. In seinem Statement zeigt er sogar Mitgefühl für seinen einstigen Rivalen. „Ich kann das schon, also vor allem mit den ganzen Kindern, gerade mit dem Kleinsten, irgendwie mitfühlen, dass das jetzt einfach eine total unangenehme Situation ist“, zitiert die tz Oliver Pocher aus seiner Instagram-Story.

Oliver Pocher: Boris Becker schuldet ihm auch noch Geld – „Sind geschädigt“

Trotzdem macht der 44-Jährige deutlich, dass er von dem Urteil mit zweieinhalb Jahren Haft hingegen nicht überrascht ist. „Mich hat das gewundert, dass da wirklich (am Freitag) sehr viele Leute, wie Presse vor Ort, selbst Lilly, ganz viele davon überzeugt wurden, dass er nicht verurteilt wird“, erklärt er in einem Interview mit RTL.

Das betonte der Comedian auch hinter den Kulissen der vergangenen Live-Show von „Let‘s Dance“ auf RTL mit Amira Pocher am Freitag (29. April) – und machte zudem eine überraschende Enthüllung: „Wir sind in gewisser Form ja auch geschädigt, weil wir von den Leuten sind, denen Boris Becker auch Geld schuldet, mit meiner Agentur, mit der Management-Agentur“, erzählt er offen im Interview mit RTL (weitere Promi- und TV-News bei RUHR24).

Tennis-Legende Boris Becker stand seit dem 21. März in London vor Gericht.

Boris Becker im Gefängnis: Oliver Pocher ist nicht schadenfroh

Dass Boris Becker nun für die nächste Zeit hinter Gittern sitzt, macht seinen Kontrahenten allerdings nicht schadenfroh. „Es gibt da keine Form der Genugtuung. Das will man so natürlich auch nicht sehen und auch so, wie das stattgefunden hat, dass du so direkt abgeführt wirst.“

Rubriklistenbild: © Tayfun Salci/Imago; C. Hardt/Future Image/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema