Gespräche über Abschiebung

Boris Becker noch 2022 frei? Anwalt führt „keinerlei Verhandlungen“

Boris Becker sitzt seit rund fünf Monaten in Großbritannien im Gefängnis. Sein Anwalt sprach nun über eine mögliche Abschiebung nach Deutschland.

Henley-on-Thames – Über Boris Becker (54) wird aktuell wieder viel geschrieben. Der ehemalige Tennis-Profi sitzt aber noch immer in Großbritannien im Gefängnis. Dennoch gibt es Updates, über seinen Zustand hinter Gittern, eine mögliche Abschiebung nach Deutschland sowie über eine Serie, die aktuell entsteht.

NameBoris Becker
Geboren22. November 1967 (Alter 54 Jahre), Leimen
Größe1,91 m
KinderAnna Ermakowa, Noah Becker, Amadeus Benedict Edley Luis Becker, Elias Becker
EhepartnerinLilly Becker (verh. 2009–2018), Barbara Becker (verh. 1993–2001)

Boris Becker noch 2022 frei in Deutschland? Anwalt führt „keinerlei Verhandlungen“

Wie geht es Boris Becker im Gefängnis? Diese Frage dürften sich viele seiner Fans stellen. Viel ist nicht bekannt – außer diversen Gerüchten, die immer wieder die Runde machen. Einer, der es genau weiß, ist der Anwalt des 54-Jährigen. Oliver Moser hat sich schon in der Vergangenheit zu seinem Mandanten und auch dessen Freundin Lilian geäußert.

Auch jetzt war es der Anwalt, der ein neues Update veröffentlicht hat. Gegenüber Bild verriet er: „Unserem Mandanten Boris Becker geht es weiterhin den Umständen entsprechend gut und er fügt sich konstruktiv in den Gefängnisalltag ein.“ Weiter erklärte er: „Es ist ihm möglich, jederzeit zu telefonieren und mit seiner Außenwelt zu kommunizieren. Weitere Details seines Gefängnisaufenthaltes unterliegen der geschützten Privatsphäre.“

Boris Becker vor Rückkehr nach Deutschland? Anwalt gibt Statement ab

Ein positives Update hat vor Kurzem auch Boris Beckers Tochter Anna Ermakowa gegeben. Über eine weitere gute Nachricht wird auch immer wieder diskutiert: Eine Rückkehr nach Deutschland. Dafür müsste der Wimbledon-Sieger allerdings abgeschoben werden. Auch dazu sprach Anwalt Oliver Moser mit Bild.

„Jegliche Spekulationen darüber, wann unser Mandant das Gefängnis verlassen kann, verbieten sich derzeit. Ebenso ist derzeit unklar, ob und gegebenenfalls wann er nach Deutschland abgeschoben wird. Es gibt auch hier keine konkreten Daten“, erklärte er und ergänzte, dass er „keinerlei Verhandlungen mit englischen Behörden führe“.

Zweiteiler über Boris Becker in Arbeit: Einblick in persönliche Archive

Neben Boris Beckers Wohlbefinden und einer möglichen Abschiebung machte noch eine weitere Neuigkeit über das Tennis-Ass die Runde. Schon vor Monaten wurde öffentlich, dass der 54-Jährige sich von einem Filmteam hat begleiten lassen. Neben der geplanten Doku ist aber noch mehr in Arbeit (mehr Promi- & TV-News auf RUHR24).

Boris Becker vor Abschiebung nach Deutschland? Anwalt gibt Statement ab

Wie Medium berichtet, ist der Zweiteiler „The Rise and Fall of Boris Becker“ (deutsch: Der Aufstieg und Fall von Boris Becker) in Arbeit. Darin sollen exklusive Interviews mit Menschen gezeigt werden, die Becker nahestehen. Auch andere Tennis-Stars sollen zu Wort kommen. Zudem soll es Einblicke aus den persönlichen Familien-Archiven zu sehen geben.

Veröffentlicht werden soll die Serie im kommenden Jahr bei dem neuen Streamingdienst ITVX. Ob und wo man in Deutschland in den Genuss der Sendung kommen wird, steht bislang nicht fest.

Rubriklistenbild: © Tayfun Salci/ZUMA Wire

Mehr zum Thema