Neue Staffel mit NRW-Kandidaten

Big Brother 2020: Hier leben die NRW-Kandidaten ab sofort

Big Brother 2020: Das sind die Container der Kandidaten aus NRW.
+
Big Brother 2020: Das sind die Container der Kandidaten aus NRW.

Big Brother 2020 ist gestartet. Die NRW-Kandidaten und die übrigen Bewohner sind mittlerweile eingezogen. Wer wo lebt, lest ihr hier.

  • Bei Big Brother 2020 könnten die Container der Kandidaten nicht unterschiedlicher sein.
  • Bewohnerin Rebecca aus Dortmund hat eine überraschende Entscheidung getroffen.
  • Tim aus NRW hatte zunächst Pech bei der Auswahl seiner Unterkunft.

Köln - Zur 20. Staffel von Big Brother gibt es anlässlich des Jubiläums schicke Unterkünfte für die neuen Bewohner. Dabei konnten die Teilnehmer zwischen dem Blockhaus und dem Glashaus wählen. Doch nicht jeder der NRW-Kandidaten hatte dabei Glück.

Big Brother 2020: Blockhaus oder Glashaus? Hier wohnen die Kandidaten aus NRW

Zur Auswahl standen mit einer rustikalen Blockhütte inklusive Hühnern und einem schicken Glashaus zwei komplett verschiedene Möglichkeiten. Je nachdem, wie viele Sterne die Kandidaten von "Big Brother 2020" über das umstrittene System in der App erhalten haben, durften sie der Reihe nach ihr Haus wählen. Dabei gab es direkt zu Beginn eine große Überraschung.

Denn obwohl das Glashaus mit einem futuristischen Stil und modernen Möbeln punktet, entschieden sich schon viele der ersten Kandidaten für das urige Blockhaus im Holzfäller-Stil. Die häufigste Begründung dabei: Die Hühner! Sie gehören zu dem Anwesen mit einer Gesamtfläche von 256 Quadratmetern und müssen von den Kandidaten gepflegt werden.

Studentin Rebecca aus Dortmund hatte Glück und durfte dank der positiven Bewertung der Big-Brother-Zuschauer mit fast 3,5 von 5 möglichen Sternen in das Blockhaus einziehen, was ihr Wunsch war.

Big Brother 2020: Kandidat Tim aus NRW hatte zunächst Pech

Das Problem für die drei Kandidaten mit den wenigsten Stimmen: Sie durften zwar im Studio gegenüber Moderator Jochen Schropp eine Wahl treffen, was sie allerdings zu dem Zeitpunkt noch nicht wussten: Jedes Haus hat nur eine bestimmte Anzahl an Plätzen - und die Kapazität im Blockhaus war bereits frühzeitig erreicht.

Daher blieb für sie nur die gläserne Alternative übrig. Auch Student Tim hatte zunächst Pech. Denn für ihn ging es zuerst ab ins Glashaus. Doch durch die neue Regel durfte Kandidatin Kathleen aufgrund der höchsten Bewertung der Zuschauer jemanden auswählen, der an ihrer Stelle ins Blockhaus wechseln musste.

Da Tim mit der schlechtesten Bewertung auf dem siebten und somit letzten Platz landete, landete der 21-Jährige schließlich doch noch im Blockhaus.

Das ist das Blockhaus von Big Brother 2020

Auf die Kandidaten von Big Brother 2020, die sich für die Blockhütte entschieden haben, wartet nun ein traditionelles und analoges Leben. Sie müssen nicht nur wöchentliche Aufgaben erfüllen, sondern auch auf aktuelle Technologien verzichten. Als Nahrung haben die Studentin Rebecca aus Dortmund, die jetzt auch beim Dschungelcamp dabei sein will, und ihre Mitbewohner lediglich die Grundnahrungsmittel zur Verfügung.

Big Brother: Wohnbereich Blockhaus

Das Leben der Teilnehmer im Blockhaus spielt sich dabei während der Zeit bei Big Brother auf einer Innenfläche von 90 Quadratmetern ab. Wem das zu eng wird, der kann auf die 175 Quadratmeter große Außenfläche ausweichen, wie es in einer Pressemitteilung von Sat.1 heißt

Big Brother: Blockhaus ist beliebteste Unterkunft der Kandidaten

Glashaus bei Big Brother 2020 bietet Luxus pur

Das komplette Kontrastprogramm bietet sich den Bewohnern im Glashaus von "Big Brother 2020". In der modernen Unterkunft gibt es nicht nur einen hilfsbereiten Roboter und einen Whirlpool, sondern auch ein reichhaltiges Angebot an Lebensmitteln. Hört sich so weit zwar eher nach Luxusurlaub an, doch auch dort hat das Leben für die Teilnehmer von Big Brother 2020 seine Schattenseiten. 

Big Brother: Wohnbereich Glashaus

Denn während die Bewohner aus dem Blockhaus komplett von der Außenwelt abgeschnitten sind, werden die Kandidaten im Glashaus rund um die Uhr mit den Reaktionen, Meinungen und Bewertungen der Zuschauer konfrontiert - egal, wo sie sich gerade aufhalten. Mit einer Wohnfläche von 198 Quadratmetern haben die Kandidaten um den 30-jährigen Philipp und Michelle aus Nordrhein-Westfalen fast doppelt so viel Platz wie ihre Konkurrenten im Blockhaus. Die Außenfläche beträgt hier sogar 201 Quadratmeter.

Beide Unterkünfte verbindet ein Fenster, durch das die Kandidaten mit dem jeweils anderen Team kommunizieren können. Gedreht wird "Big Brother 2020", bei dem auch für die NRW-Kandidaten um Rebecca aus Dortmund nun die erste Entscheidung fällt, übrigens mitten in NRW, nämlich in Köln-Ossendorf.

Big Brother vor 20 Jahren: So haben Zlatko, Jürgen und Co. gelebt

Während die Unterkunft in der Premierenstaffel vor 20 Jahren sehr spartanisch eingerichtet war und die Kandidaten um die bis heute bekannten Bewohner Zlatko und Jürgen alle in einem Container zusammen gelebt haben, hat sich seitdem einiges verändert. Ab der vierten Staffel hatte sich die Behausung zum ersten Mal einer großen Veränderung unterzogen.

Denn die Auserwählten von Big Brother haben nicht mehr in einer Gruppe zusammen gelebt, sondern wurden in verschiedene Teams mit unterschiedlichen Wohnbereichen aufgeteilt. Auch in Staffel fünf von "Big Brother" gab es dieses Prinzip. Unterschieden wurde dabei zwischen "Reich", "Normal" und "Survivor", je nachdem welchen sozialen Status jeder Teilnehmer hatte.

Einige Ähnlichkeiten zum aktuellen Blockhaus von "Big Brother" hatte eine der Unterkünfte der siebten Staffel, wo einige der Bewohner auf einer Art Bauernhof leben mussten.

Mehr zum Thema