Computernerd sucht Beautyfreundin

"Beauty & The Nerd": Sven L. aus Bocholt (NRW) hat Blut geleckt: "Stehe schon mit einem Bein im Show-Business"

Sven L. aus Bocholt (NRW) wird ab dem 4. Juni bei "Beauty & The Nerd" auf ProSieben die große Liebe suchen.
+
Sven L. aus Bocholt (NRW) wird ab dem 4. Juni bei "Beauty & The Nerd" auf ProSieben die große Liebe suchen.

In der neuen Datingshow "Beauty & The Nerd" bei ProSieben suchen sieben Nerds in den sieben Beautys ihre Traumfrau. Unter den Nerds: Sven aus Bocholt (NRW).

  • Sieben Nerds und sieben Beautys lassen sich bei "Beauty & The Nerd" auf ein gewagtes Liebesexperiment ein.
  • Auch Sven L. aus Isselburg bei Bocholt (NRW) sucht bei der Datingshow seine Traumfrau.
  • Doch das könnte nicht das einzige TV-Format bei dem 24-Jährigen bleiben.

Dortmund - Für Sven (24) aus Isselburg bei Bocholt beginnt bald eine spannende Zeit. Ab kommenden Donnerstag (4. Juni) wird er Kandidat bei "Beauty & The Nerd" (ProSieben) sein - und hat das Leben vor der Kamera richtig genossen.

Ort

Isselburg

Höhe

17 Meter

Bevölkerung

11.196 (Stand: 31. Dezember 2010)

Postleitzahl

46419

Bürgermeister

Michael Carbanje

Sven aus Bocholt (NRW) bei "Beauty & The Nerd" (ProSieben): Nerd wurde in Dortmund angesprochen

In der Datingshow "Beauty & The Nerd" auf ProSieben, wo in Folge vier das langersehnte Umstyling stattfindet, treffen sieben Nerds auf sieben Beautys und versuchen sich zu verlieben. Ob das geklappt hat, wird sich in den Folgen ab Donnerstag zeigen. Sven verrät im Interview mit RUHR24, warum das aber erst der Anfang gewesen sein könnte.

RUHR24: Sven, wie bist du auf die Show aufmerksam geworden?

Sven: Tatsächlich hatte ich das Glück und wurde auf dem Pokémon GO-Fest in Dortmund angesprochen. Ich selber hätte wohl niemals gezielt nach einem Fernsehauftritt für mich gesucht, da ich nicht mal einen Fernseher besitze.

Warum wolltest du unbedingt bei "Beauty & The Nerd" auf ProSieben dabei sein?

Ehrlich gesagt verlief mir mein Leben einfach zu langweilig und bei dem Angebot zur Teilnahme bei "Beauty & The Nerd"  auf ProSieben habe ich für mich die Chance gesehen, meinem Leben ein wenig Würze zu geben. Das Preisgeld war dabei wirklich nur ein kleiner Faktor.

Sven L. aus Bocholt (NRW) glaubt an die große Liebe bei "Beauty & The Nerd" auf ProSieben

Denkst du, dass eine Liebe, die ihren Anfang im TV hat, halten wird?

Aber klar, es ist doch schnurzpiepegal, wo die Liebe anfängt. Solange die Beziehung richtig gepflegt wird, sehe ich da keinen Unterschied zu "normal" gestarteten - zumal die Kandidaten bei "Beauty & The Nerd" wohl ein intensiveres Kennenlernen haben, als die meisten anderen, da man wochenlang zusammenlebt und sich direkt stärker bindet.

Diese sieben Nerds kämpfen um das Herz ihrer Beautys bei "Beauty & The Nerd" auf ProSieben.

Warum hat es nicht zuvor schon mit Frauen geklappt?

Wenn man sein Zimmer nie verlässt, ist es schwer Frauen kennenzulernen. Zwar gab es in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal Interesse vom anderen Geschlecht, aber mein mangelndes Selbstwertgefühl hat mich da zurückgehalten.

"Beauty & The Nerd" (ProSieben): Sven L. aus Bocholt (NRW) war immer nur der Kumpeltyp

Wie haben Frauen früher auf dich reagiert?

Durch meine crazy, aber humorvolle Art und Weise, gepaart mit absolut null Sexappeal, bin ich immer eher der Kumpeltyp gewesen. Bis auf normale weibliche Freunde gab es da bei mir nur minimalen Kontakt zu Frauen - und ehrlich gesagt war das die meiste Zeit auch cool für mich. Nur gelegentlich überkam mich die Einsamkeit und der Wunsch nach Nähe.

Wie stellst du dir deine Zukunft vor?

Die Entertainment-Branche lächelt mich ziemlich an und andere zum Lachen zu bringen war schon immer etwas, was ich genossen habe. Jetzt, wo ich quasi mit einem Bein im Business stehe, wäre es schon schnieke, wenn da noch das ein oder andere Format folgen würde.

Ganzen Tag am Computer: Nur wenig Freizeit für Sven L. aus Bocholt (NRW)

Wie sah dein Alltag vor der Show aus?

Unter der Woche neun Stunden arbeiten im Lager, gut sieben bis acht Stunden Gaming und dann ungefähr sechs Stunden schlafen. Es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass an einem einzelnen Wochenendtag ich auch mal gut und gerne 18 bis 19 Stunden am PC verbracht habe.

Video: Beauty & The Nerd: ab 04. Juni auf ProSieben

Wie war es für dich, vor der Kamera zu stehen?

Einzig und allein der erste Drehtag fühlte sich komisch an und ich fürchte, dass man das auch in der Sendung sieht. Alles danach war ganz geschmeidig. Man hat die Kameras nicht permanent vor Augen und macht einfach sein Ding.