"Bares für Rares": Dieser beliebte Händler gibt seinen Ausstieg bekannt

"Bares für Rares" Händler Ludwig Hofmaier gibt seinen abschied von der ZDF Trödelshow bekannt . Foto: Swen Pförtner/dpa
+
"Bares für Rares" Händler Ludwig Hofmaier gibt seinen abschied von der ZDF Trödelshow bekannt . Foto: Swen Pförtner/dpa

"Bares für Rares" mit Ludwig Hofmaier, genannt "Lucki", ist für die Fans der Trödelshow auf ZDF schon Kult. Doch nun spricht der Händler von Abschied.

Bei "Bares für Rares" zählt Händler Ludwig "Lucki" Hofmaier zu den Lieblingen und Kultfiguren der ZDF-Sendung. Doch nun spricht er bereits von seinem Abschied aus der Trödelshow.

  • Bei "Bares für Rares" ist Händler Ludwig Hofmaier von Beginn an dabei.
  • Doch in fünf Jahren soll endgültig Schluss mit der Trödelshow im ZDF für ihn sein.
  • "Lucki" ist auch für seine Artistik bekannt. Er lief bereits bis nach Rom im Handstand.

Bares für Rares: Ludwig Hofmaier wohl keinen neuen Vertrag beim ZDF

Mit seinen 77 Jahren zählt der Bayer zu den ältesten Händlern des Kultformats. Außerdem musste er während seiner Zeit beim ZDF bereits einen Schicksalsschlag verkraften.

Ludwig Hofmaier ist seit dem Start von "Bares für Rares" mit dabei und vor allem für seine ausgefallenen Outfits bekannt. Die Sendung ohne ihn? Für viele Fans der Trödelshow undenkbar. Doch gegenüber Oberpfalz-Medien teilte "Lucki" nun mit, wann er aus der ZDF-Produktion aussteigen möchte.

Denn seinen Vertrag beim öffentlich rechtlichen Sender möchte der kultige Händler demnach nicht verlängern. "In fünf Jahren ist Schluss. Dann ist genug." Also können alle Fans der TV-Sendung nochmal durchatmen. Denn bis dahin soll er "Bares für Rares" noch erhalten bleiben - und das aus gutem Grund. "Wir sind ja wie eine Familie", erzählt der Bayer. Wenn sein Vertrag endet, ist "Lucki" bereits 82 Jahre alt.

"Lucki" unter Schock: Wohnwagen brennt lichterloh

Und während der Zeit hat Ludwig Hofmaier schon Höhen und Tiefen erlebt. So ist er nur knapp einer Katastrophe entkommen als er auf der Autobahn Probleme mit seinem Wohnwagen hatte. Auf dem Rastplatz fing das Fahrzeug dann Feuer und explodierte.

Händler "Lucki" ist übrigens nicht nur für sein Verkaufsgeschick bei "Bares für Rares" bekannt. In den 60er-Jahren lief er mehr als 1000 Kilometer von Saal an der Donau bis zur italienischen Hauptstadt Rom im Handstand.

Wie beliebt der 77-Jährige auch heute noch ist, erzählt er ebenfalls im Interview. Demnach habe Ludwig Hofmaier immer Autogrammkarten dabei und mache oft Fotos mit seinen Fans. "Dann mache ich halt einen Spaß, die Leute mögen das", erzählt er gegenüber Onetz.