Trödler-Show

Bares für Rares (ZDF): Händler rät zu Reinigung von gerade gereinigtem Gemälde

Horst Lichter moderiert „Bares für Rares“.
+
Horst Lichter moderiert „Bares für Rares“.

Da staunten die Händler nicht schlecht: Ein gerade erst gereinigtes Gemälde soll noch einmal gereinigt werden. Der Grund: Das Gemälde befand sich zuvor in einem Raucherzimmer.

In der Sendung „Bares für Rares“ vermittelt Moderator Horst Lichter beim Verkauf von besonderen Gegenständen, wie zum Beispiel Sammlerstücke zwischen Anbietern und Händlern. In der Ausgabe vom 03. Januar hatten Renate und Walter Graffunder aus Neukirchen-Vluyn am Niederrhein ein Gemälde von Paul Smalian zur Versteigerung angeboten.

Dabei kritisierte Händler Julian Schmitz-Avila den angeblich verdreckten Zustand des Gemäldes, das laut Expertenschätzung 500 bis 600 Euro wert sein soll. Er merkte an, dass es mal gereinigt werden müsse. Das Kuriose daran: Laut Verkäufer habe man das Bild kurz zuvor professionell reinigen lassen. Allerdings schmückte es lange Zeit die Wand eines Raucherzimmers.

Bares für Rares (ZDF): 420 Euro für Gemälde und Kuchenpause

Am Ende geht das Kunstwerk für 400 Euro weg. Das Anfangsgebot lag mit gerade einmal 150 Euro weit davon entfernt. Zusätzlich legte Schmitz-Avila, der das Bild ersteigerte, freiwillig noch 20 Euro für eine Kuchenpause auf der Rückfahrt darauf.