„Bares für Rares“-Star

Ging der Streich zu weit? Horst Lichter weint wegen geschrottetem Oldtimer

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter liebt privat seinen Oldtimer. Als sein Auto verschrottet wurde, kamen ihm die Tränen.

Köln – Horst Lichter (60) moderiert nicht nur die Trödelshow „Bares für Rares“, er lebt und liebt auch selbst wertvolle alte Gegenstände. Besonders Oldtimer haben es dem Mann mit dem Markenzeichen-Schnauzer angetan. So macht er mit seinem eigenen Traumauto aus der Jugend ein Fotoshooting aus – doch das Auto verschwindet plötzlich. Lichter tappt bei „Verstehen Sie Spaß?“ in die Falle.

Fernsehkoch und ModeratorWilhelm Horst Lichter
Geboren15. Januar 1962 (Alter 60 Jahre), Nettesheim, Rommerskirchen
EhepartnerinNada Lichter (verh. 2009)
KinderChristopher Lichter, Janina Lichter

Horst Lichter tappt mit seinem Oldtimer in fiese „Verstehen Sie Spaß?“-Falle

Als Horst Lichter an dem Ort ankommt, wo eigentlich das Fotoshooting mit seinem Auto hätte stattfinden sollen, ist sein Oldtimer plötzlich verschwunden. Der Moderator und Koch hatte sich einen alten Opel GT so restaurieren lassen, wie er ihn als Jugendlicher gerne gefahren hätte – also ein absoluter Schatz, für den 60-Jährigen (alle News zu Promis und TV bei RUHR24).

Es stellt sich heraus: Trickbetrüger hätten das Auto gestohlen. Lichter ruft deswegen die Polizei an. Aber: Alles nur gestellt, Lichter tappt in eine Falle von „Verstehen Sie Spaß?“. So bekommt er in der Zwischenzeit einen Anruf von seinem Kumpel, dem Lichters Auto angeblich zum Kauf angeboten wird, im Hintergrund ist zu hören, wie auf ein Auto eingeschlagen wird. Lichter bekommt es mit der Angst und sagt: „Ich glaube, die haben gerade ein Auto geschrottet. Alter Schwede!“

Tränen in den Augen, völlige Fassungslosigkeit: Der „Bares für Rares“-Moderator traut um sein Auto

Horst Lichter ist entsetzt über das, was da gerade passiert: „Boah, jetzt könnte ich heulen“, gibt er zu. Dass es ihm richtig dreckig geht, sieht man ihm auch an: Er nimmt die Brille ab, wischt sich Tränchen aus den Augen, geht in die Hocke und starrt sichtlich niedergeschlagen ins Leere. Er nimmt seine Kappe ab, streicht sich über die Glatze und kann es einfach nicht fassen, was ihm da gerade widerfährt. Dann kommt die Erlösung und Guido Cantz fährt hupend mit Lichters Auto vor – der „Bares für Rares“-Star bricht in Lachen aus.

Obwohl der Clip mit Horst Lichter bei der Spezial-Ausgabe von „Verstehen Sie Spaß?“ am 27. August gezeigt wurde, handelt es sich aber eigentlich schon um einen älteren Spaß. Die Szene lief 2021 erstmals im Fernsehen.

Horst Lichter als Moderator bei „Bares für Rares“

Der Antiquitätenliebhaber kann sich privat aber nicht nur für Autos begeistern. Horst Lichter gab kürzlich einen Einblick in seinen Backstagebereich bei „Bares für Rares“. Dort hängen Waffen an der Wand.

Rubriklistenbild: © Eventpress Golejewski/Imago