Ehemaliger US-Präsident

Barack Obama teilt seine Top-Playlist von 2021: Viele Sängerinnen vertreten

Barack Obama
+
Barack Obamas Musikgeschmack ist breit gefächert.

Die Favoritenliste von Barack Obama im Jahr 2021 zu Musik, Büchern und Filmen ist immer für Überraschungen gut. Auch 2021.

Berlin (dpa) - Die Favoriten-Listen von Barack Obama (60) werden alljährlich mit Spannung erwartet – schließlich sind sie oft versehen mit tollen Tipps für Musik, Bücher und Filme. Auch 2021 zeigt die auf Twitter veröffentlichte Zusammenstellung der Lieblingslieder des ehemaligen US-Präsidenten wieder, was für einen bunten, coolen Musikgeschmack der ehemalige US-Präsident hat.

Barack Obama teilt seine Top-Playlist von 2021: Viele Sängerinnen vertreten

„Ich habe immer Spaß daran gehabt, eine breite Vielfalt an Musik zu hören - daher ist es keine Überraschung, dass ich dieses Jahr ein kleines bisschen von allem gehört habe“, schrieb Obama auf Twitter. Die Liste ist tatsächlich überraschend und birgt von allem etwas: Von der Indiepop-Sängerin Mitski über die US-Rockband The War On Drugs und die britische Rapperin Little Simz bis zu Soul-Jazz von Grammy-Favorit Jon Batiste und afrikanischer Wüstenmusik von Mdou Moctar ist alles dabei.

Dabei fällt vor allem eine Sache auf: In der Playlist des ehemaligen US-Präsidenten tauchen besonders viele Musikerinnen auf: so zum Beispiel Adia Victoria, Esperanza Spalding, Courtney Barnett, aber auch Lizzo und Cardi B. „Ich hoffe, Ihr findet darin einen neuen Künstler oder Song für Eure eigene Playlist“, schrieb der Ex-Präsident zu seiner Playlist (mehr Promi-News auf RUHR24 lesen).

Seit Mittwoch (15. Dezember) hatte Barack Obama zudem bereits Tipps zu Filmen von 2021 (unter anderem Oscar-Anwärter „The Power Of The Dog“ von Jane Campion) und Literatur (etwa „Harlem Shuffle“) veröffentlicht. Mit dpa-Material.