Vorwürfe im Netz

„Der Bachelor“: Küsse mit Regieanweisung? RTL liefert Erklärung

In einem TikTok-Video gab es den Vorwurf, dass beim Bachelor auf Anweisung der Regie geküsst wurde.

Köln – Der aktuelle Bachelor Dominik Stuckmann (30) hat gerade erst Probleme mit Vorwürfen in einem TikTok-Video. Diese bezogen sich auf seinen Lebenslauf, in dem es Ungereimtheiten gegeben haben soll. Nun musste sich der Sender RTL nach einem weiteren Video auf der Social-Media-Plattform rechtfertigen.

NameDominik Stuckmann
Geboren21. Januar 1992 (Alter 30 Jahre), Frankfurt am Main

„Der Bachelor“: Kuss durch Regieanweisung? RTL gibt eine Erklärung ab

Immer wieder mittwochs grüßt „Der Bachelor“ um 20.15 Uhr auf RTL. In Folge fünf der aktuellen Staffel mit Dominik Stuckmann kam es zu einem Date zwischen ihm und Emily von Strasser (23). Dabei hat es ordentlich zwischen den beiden gefunkt, immerhin verriet der 30-Jährige, welche Art Frau sein Typ ist und erklärte dazu: „So wie du halt.“

„Der Bachelor“: Kuss nach Regieanweisung? RTL gibt Erklärung ab

Passend dazu wurde im Hintergrund ein Feuerwerk entzündet und so hätte die Stimmung romantischer nicht sein können. „Der Moment ist magisch“, stellte der Bachelor schließlich fest. Kein Wunder, dass sich das Duo schließlich dem besagten magischen Moment ergab und sich küsste. Hier will eine Zuschauerin nun Schummelei festgestellt haben.

„Der Bachelor“: RTL klärt angebliche Kuss-Regieanweisung auf

In einem Video, welches auf Tiktok die Runde machte, will eine Nutzerin kurz vor dem Kuss die Regieanweisung „Küssen“ gehört haben. Alles Unfug, reagierte RTL schließlich auf diese Mutmaßung. Der Sender erklärte nämlich: „Natürlich gibt es keine Regieanweisungen beim Bachelor.“

Zudem gab es auch eine einfache Erklärung für das Missverständnis. Zu der Szene spielte man den Song „Prism of Love“ von Blakey feat. Jones ein. Durch den Schnitt kann man also schnell das Wort „prism“ mit dem Wort „Küssen“ verwechseln. Die Aufregung um eine Regieanweisung für einen Kuss konnte somit aufgeklärt werden (mehr News über Promi & TV auf RUHR24 lesen).

„Der Bachelor“: Fake-Vorwürfe gegen RTL sind nicht neu

RTL hat nicht das erste Mal mit Fake-Vorwürfen zu kämpfen. Ein anderes aktuelles Beispiel neben „Der Bachelor“ bezieht sich auf „Prominent getrennt“. Dort gab es zuletzt die Vermutung, dass zwei der angeblichen Ex-Paare in Wahrheit gar nicht voneinander getrennt sein sollen.

Auch „Bauer sucht Frau“ musste schon häufiger Fake-Vorwürfe aushalten. Ehemalige Teilnehmer gaben an, dass sie zu gewissen Dingen gezwungen wurden und auch Zuschauer bekamen in der vergangenen Staffel immer mehr den Eindruck, dass Autoren dahintersteckten.

Rubriklistenbild: © RTL

Mehr zum Thema