Ersatz für den Ersatz

ARD präsentiert neuen „Sportschau“-Moderator: Jessy Wellmer wechselt

Alexander Bommes fällt als Moderator für die WM 2022 in Katar aus. Schnell wurde ein Ersatz gefunden, der jetzt wiederum auch einen Ersatz braucht.

Berlin – ARD und ZDF teilen sich 48 der 64 Spiele der WM 2022 in Katar. Im Ersten sollte Alexander Bommes (46) durch die Berichterstattung führen, doch der beliebte Moderator – unter anderem bekannt durch die Quizshow „Gefragt, Gejagt“ – fällt krankheitsbedingt aus.

ARD präsentiert neuen „Sportschau“-Moderator nach Ausfall von Alex Bommes

Schnell präsentierte die ARD mit Jessy Wellmer (42) einen hochkarätigen Ersatz für Alexander Bommes. Um die Fußball-Weltmeisterschaft moderieren zu können, musste die 42-Jährige allerdings auf ihre eigentliche Sendung verzichten: „Sportschau Thema“. Dabei handelt es sich um einen Mix aus Reportage und Talk-Format.

Wer für Jessy Wellmer übernimmt, darüber war man sich im Ersten offenbar nicht direkt einig. Wenige Tage nach dem Aus von Alexander Bommes und dem Einspringen der TV-Moderatorin, präsentierte die ARD nun aber ihren Ersatz. Dabei handelt es sich laut DWDL um Claus Lufen (56).

ARD ersetzt Alex Bommes durch Jessy Wellmer: Für sie springt nun Claus Lufen ein

Sportbegeisterte Zuschauer dürften den TV-Moderator bereits kennen. Bei Fußball-Weltmeisterschaften sah man ihn bereits als Reporter, ebenso bei Olympischen Spielen und der Sportschau selbst. Auch anderen TV-Zuschauern dürfte sein Nachname bekannt sein – bis zum Jahr 2020 war er nämlich mit der „Sat.1-Frühstücksfernsehen“-Moderatorin Marlene Lufen (51) verheiratet.

Auf seinen Einstand als Ersatz von Jessy Wellmer muss Claus Lufen derweil auch nicht lange warten. Die erste Ausgabe von „Sportschau Thema“ moderiert er bereits am Freitag (25. November) in der ARD. Los geht es um 23.20 Uhr. Darin wird das Thema „Sport. Macht. Politik“ näher beleuchtet (mehr Promi- und TV-News auf RUHR24).

ARD zeigt „Sportschau“-Sendung über WM in Katar mit Moderator Claus Lufen

Thematisch wird in erster Linie die Fußball-Weltmeisterschaft aufgegriffen. Tiefergehend wird es um das Schweigen der iranischen Nationalmannschaft während ihrer Hymne gehen. Die Spieler setzten damit ein Zeichen gegen das iranische Regime und für die dagegen protestierenden Menschen. Außerdem bespricht Lufen die Debatte um die „One Love“-Binde, die von der FIFA verboten wurde.

Claus Lufen springt für Jessy Wellmer ein: Sie ist Ersatz von Alexander Bommes

Die Gäste von Claus Lufen dürfen sich auch sehen lassen. Mit dabei sind der ehemalige SPD-Politiker Willi Lemke (76), EU-Politikerin Viola von Cramon-Taubadel (52), der deutsch-iranische Journalist Michel Abdollahi (41) und Investigativ-Journalist Benjamin Best (46).

Wer trotz Auftaktniederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Japan und auch ohne Moderator Alexander Bommes die WM 2022 verfolgen möchte, findet hier eine Übersicht über alle Spiele – wo und wann sie ausgestrahlt werden. Wer alle Matches des Turniers sehen will, kommt unter Umständen nicht an einem Extra-Abo vorbei.

Rubriklistenbild: © B. Hoffmann/Beautiful Sports/Imago, Ulrich Hufnagel/Imago, Contrast/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema