Neues Gesicht, neues Design

ARD-Sender tauscht Quiz-Moderatorin nach 18 Jahren aus 

Der zur ARD gehörende Sender MDR tauscht nach 18 Jahren die Moderatorin von „Quickie – das schnelle Quiz“ aus. Die Show bekommt einen neuen Anstrich.

Leipzig – Im Jahr 2005 ging im MDR die Sendung „Quickie – das schnelle Quiz“ an den Start. Moderiert wurde der Spaß seit jeher von Andrea Ballschuh (50). Das wird sich in diesem Jahr aber ändern. Der MDR hat nicht nur eine neue Moderatorin bekannt gegeben – auch optisch soll sich beim „schnellen Quiz“ etwas ändern.

ARD-Sender tauscht Moderatorin nach 18 Jahren aus – Quiz bekommt neuen Anstrich

Am 21. Januar hat sich Andrea Ballschuh von den MDR-Zuschauern verabschiedet. Beerbt wird sie jedoch nicht sofort. „Quickie – das schnelle Quiz“ geht zunächst in eine längere Pause. Bis es Mitte April mit neuen Episoden weitergeht, bekommen Zuschauer Best-of-Sendungen gezeigt.

Der MDR hat in Sachen Moderatoren zuletzt auch bei „Riverboat“ für Veränderungen gesorgt. Bei „Quickie – das schnelle Quiz“ dürfen sich Zuschauer künftig auf Sarah von Neuburg (40) freuen. Sie ist nicht nur als Radio-Moderatorin bekannt – auch im MDR oder der ARD generell hat sie sich bereits einen Namen gemacht.

ARD-Sender MDR holt Sarah von Neuburg als neue Quiz-Moderatorin ins Boot.

ARD-Sender verändert „Quickie: Quiz-Sendung bekommt neue Moderatorin und frisches Design

„Quickie – das schnelle Quiz“ bekommt nicht nur eine neue Moderatorin: auch optisch wird sich in der Sendung etwas verändern. Zum Start der neuen Folgen am 15. April 2023 wird es ein frisches Design für die MDR-Zuschauer geben (mehr Promi- und TV-News auf RUHR24).

Eine weitere Veränderung kommt dadurch zustande, dass die Sendung künftig Teil von „MDR Jump“ werden wird. Dabei handelt es sich um das digitale Angebot des öffentlich-rechtlichen Senders, welches sich an eine jüngere Zielgruppe richtet. Die Formate finden sowohl in der Mediathek als auch auf Instagram oder YouTube statt.

Rubriklistenbild: © Rüdiger Wölk/Imago, Ed Gar/Imago; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema