Änderung bei TV-Sender

Heute kein neuer „Tatort“: ARD greift Sonntagabend auf 2015 zurück

Der „Tatort“ ist in der ARD mittlerweile ein echter Klassiker im TV-Programm für die Zuschauer. Doch demnächst müssen die Fans auf die Serie verzichten.

Deutschland – Die Folgen vom „Tatort“ Dortmund oder den anderen Ermittler-Teams aus Deutschland sind für unzählige Zuschauer vermutlich „Pflicht“, wenn es um die Entscheidung beim TV-Programm geht. Doch auf bisher unveröffentlichte Episoden in der ARD muss man künftig noch länger warten.

TV-SerieTatort
Erstausstrahlung29. November 1970
Staffeln19

„Tatort“ in der ARD gestrichen – Programm-Änderung bei TV-Sender im Oktober und November

Änderungen im TV-Programm können wie bei den Sondersendungen zur Queen spontan sein. Im aktuellen Fall steht für die ARD hingegen bereits fest, dass in den kommenden Wochen keine neuen Folgen vom „Tatort“ zu sehen sein sollen. Das hat verschiedene Gründe für den öffentlich-rechtlichen Sender.

Der erste Ausfall am 30. Oktober ist Halloween geschuldet. Denn im TV-Programm der ARD ist dann „Polizeiruf 110“ aus Magdeburg zu sehen, mit der zum Fest passenden Folge „Hexen brennen“. Im November gibt es eine weitere TV-Änderung, welche die Sendetermine der beliebten Krimi-Serie betrifft.

Die neuen Folgen vom „Tatort“ laufen traditionell am Sonntagabend zur Prime-Time, also ab 20.15 Uhr in der ARD. Doch in diesem Jahr fällt ein Adventssontag in den November.

ARD ändert TV-Programm – Wiederholung statt neuer „Tatort“-Folge geplant

Für die Zuschauer bedeutet das, dass sie sich auf eine Wiederholung statt eines neuen Falls der Ermittler-Teams einstellen müssen. Das bestätigt ein Sprecher der ARD gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Demnach gelte dies sowohl für den 27. November als auch für einen Sonntag im Dezember (weitere News zu Promi und TV bei RUHR24).

Inwiefern die Fußball-WM in Katar und die damit verbundenen Übertragungen Einfluss auf die Ausstrahlung neuer Folgen haben, ist bislang noch nicht klar. Der ARD-Sprecher stellte zwar klar, dass es „eine ‚Tatort‘-Winterpause während der WM-Phase nicht geben“ werde. Allerdings zeigt Konkurrent ZDF beispielsweise am 27. November das Vorrundenspiel zwischen Deutschland und Spanien. Am 4. Dezember läuft zudem das Achtelfinale, in dem der Zweitplatzierte der Gruppe A gegen den Sieger der Gruppe B antritt.

Ein WM-Spiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft der Männer könnte Auswirkungen auf den „Tatort“ haben.

Für den Tag hat die ARD wie für den letzten Sonntag im November bereits eine Lösung gefunden. Denn der Tag ist gleichzeitig auch der zweite Advent. Daher soll zur Prime-Time eine Wiederholung laufen. Inwiefern an den übrigen Sonntagen im Dezember neue Folgen zu sehen sein werden, steht bislang noch nicht offiziell fest. Das Finale der Fußball-WM findet am 18. Dezember statt. Zudem gibt es noch zwei weitere Adventssonntage nach dem 4. Dezember.

„Tatort“-Folgen in der ARD: Diese Teams ermitteln im Oktober, November und Dezember

Welche alten Folgen an den entsprechenden Tagen gezeigt werden, ist bislang noch nicht klar (Stand: Dienstag, 11. Oktober). Dafür steht schon fest, welche Teams in den nächsten Wochen beim „Tatort“ zur Prime-Time zu sehen sind.

  • 16. Oktober: „Tatort“ Frankfurt
  • 23. Oktober: „Tatort“ Köln
  • 30. Oktober: Kein „Tatort“
  • 6. November: „Tatort“ Schwarzwald
  • 13. November: „Tatort“ Münster
  • 20. November: Keine Infomationen
  • 27. November: „Tatort“-Wiederholung
  • 4. Dezember: „Tatort“-Wiederholung

Demnach gibt es ein Wiedersehen mit den beliebten Ermittlern aus Münster. Fans aus NRW kommen doppelt auf ihre Kosten, da zuvor der „Tatort“ aus Köln in der ARD mit einer neuen Folge läuft. Der WDR wird anlässlich verschiedener Jubiläen der NRW-Teams ebenfalls zahlreiche Folgen vom „Tatort“ im Oktober und November senden.

Rubriklistenbild: © Winfried Rothermel/Imago

Mehr zum Thema