Handball-WM ohne Alexander Bommes

ARD-Moderator Alexander Bommes seit Wochen krank: Sender reagiert

Das nächste große Sportereignis steht an: die Handball-WM. Allerdings erneut ohne ARD-Moderator Alexander Bommes. Er ist immer noch nicht gesund.

Dortmund – Das Glück ist ARD-Moderator Alexander Bommes nicht hold: Die Fußball-WM in Katar verpasste er aus gesundheitlichen Gründen. Jetzt fällt er beim nächsten Sport-Großevent aus.

ARD stellt Ersatz vor: Alexander Bommes fällt bei der nächsten WM krank aus

Vom 11. bis 29. Januar 2023 heißt es statt Stürmer, Mittelfeldspieler und Innenverteidiger Kreisläufer, Rückraumspieler und Mittelblock: Die Handball-WM steht an. Die Ausrichter sind Polen und Schweden. Auch die deutsche Nationalmannschaft konnte sich qualifizieren. Am 13. trifft sie auf Katar. Die beiden anderen Gegner aus der Gruppe E sind Algerien und Serbien.

Alexander Bommes wird die Spiele allerdings nur privat verfolgen können. Ursprünglich sollte er an Seite des Experten Dominik Klein, Handball-Weltmeister von 2007, das Großereignis begleiten. Doch wie schon bei der umstrittenen Fußball-WM, muss der WM-Moderator auch die Handball-WM krankheitsbedingt passen.

Alexander Bommes ist schon wieder nicht bei der WM dabei: ARD-Moderator verrät Krankheit nicht

„Nach einem Jahr, in dem ich wie viele Menschen einige gesundheitliche Einschränkungen in Kauf nehmen musste, will ich die weitere Genesung abschließen und verzichte daher konsequenterweise auf die Moderation der diesjährigen Handball-WM“, lässt sich der 46-Jährige in einer Pressemitteilung des Senders zitieren (mehr TV-News bei RUHR24).

Ob es sich bei der Erkrankung um Long Covid oder eine andere Einschränkung handelt, lässt er dabei offen. Aber wie schon bei der Fußball-WM, bei der nach seinem Ausfall Jessy Wellmer die Moderation bei der ARD übernahm, steht auch jetzt ein Ersatz bereit.

ARD benennt Bommes-Ersatz für WM: Stephanie Müller-Spirra kennt sich mit Handball aus

Stephanie Müller-Spirra übernimmt den Job. Wie auch Alexander Bommes, der bei der EM 2012 und der WM 2013 als Interviewer und später als Moderator für die Handball-Events vor der Kamera stand, kennt auch Müller-Spirra sich mit dem Sport bestens aus.

ARD-Moderator verpasst – immer noch aus gesundheitlichen Gründen – die Handball-WM. Sein Ersatz ist Stephanie Müller-Spirra.

In ihrem Film „Aus der Deckung“ aus dem Jahr 2022 befasste sie sich mit dem Coming-out des Rechtsaußen Lucas Krzikalla und im Zuge dessen mit dem Sport Handball. Über seinen Ersatz sagt Alexander Bommes: „Dominik Klein ist bei Stephanie in kompetenten und sympathischen Händen – und darüber bin ich sehr froh.“

Alexander Bommes ist eine gesetzte Größe bei der ARD

Und Stephanie Müller-Spirra blickt ihrer Aufgabe mit angemessenem Respekt entgegen: „Ich bin natürlich sehr neugierig auf alles, was da kommt! Alex Bommes zu vertreten ist eine Riesenaufgabe, aber ich werde – zusammen mit Dominik Klein – alles geben. Vor allem hoffe ich, dass Alex selbst bald wieder gesund und fröhlich vor der Kamera stehen kann.“

Letzteres hoffen sicherlich viele ARD-Sportzuschauer. Alexander Bommes ist immerhin eine gesetzte Größe bei den Öffentlich-Rechtlichen. Nicht nur Sport-Events begleitet er. Bekannt ist er unter anderem auch für die Moderation der Quizshow „Gefragt – Gejagt“.

Rubriklistenbild: © Marcel von Fehrn/Eibner Pressefoto/Imago; C. Hardt/Future Image/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema