„Doppelmoral des Grauens“

Amira Pocher macht Produkt-Werbung – Rapper Gzuz kann es nicht fassen

Amira Pocher hat ihr eigenes Produkt auf den Markt gebracht, und präsentiert dies stolz im Netz. Dafür erntet sie allerdings viel Kritik.

Dortmund – Amira Pocher (29) und Oliver Pocher (44) sind dafür bekannt, offen ihre Meinung kundzutun. Auf Instagram reden sie regelmäßig über bekannte Persönlichkeiten – und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. Doch nun müssen nicht die anderen, sondern Amira selbst einstecken können.

PersonAmira Pocher
Geboren28. September 1992 (29 Jahre), Klagenfurt am Wörthersee, Österreich
EhemannOliver Pocher

Amira Pocher: Hate für eigenes Produkt – Gangster-Rapper teilt aus

Einige Influencer wurden von den Pochers bereits aufgrund ihres Werbeverhaltens kritisiert. Oliver Pocher macht sich durch seine Art bei einigen Menschen unbeliebt, und kassierte erst kürzlich eine Ohrfeige. Nun muss auch seine Frau Amira Kritik einstecken. Denn diese macht inzwischen selbst Werbung für ihre Nagellack-Marke „Fayble“. Während einige Follower begeistert sind, kassiert sie von anderen Hate (mehr Promi-News bei RUHR24).

„Die Verlockung, so einfach Geld verdienen zu können, scheint wohl so groß zu sein, dass ihr letzten Endes jede/r verfällt“, schreibt eine Nutzerin unter den Post, indem Amira Pocher ihren sommerlilchen UV-Nagellack in verschiedenen Farben präsentiert. Auch Gangster-Rapper Gzuz (33) äußert sich nach Angaben von Watson entgeistert:

„Aber gegen andere Influencer schießen, die versuchen, mit Werbung Geld zu machen. (...) Doppelmoral des Grauens“, postet er in seiner Instagram-Story mit einem Foto der Moderatorin. Daraufhin geht die 29-Jährige einen drastischen Schritt.

Amira Pocher: So geht die Moderatorin mit Hate zu ihrem neuen Produkt um

Nach den negativen Äußerungen unter ihrem Beitrag schränkte Amira Pocher ihre Kommentarfunktion ein. Von Hate-Komentaren ist nach RUHR24-Recherche deshalb kaum noch etwas zu sehen. Wie ihre Beauty-Produkte letztendlich bei Verbrauchern ankommen, bleibt vorerst abzuwarten. Wer Interesse an mehreren Nagellacken hat, muss dafür allerdings einen stolzen Preis zahlen.

Amira Pochers eigenen Produkte kommen nicht bei jedem gut an.

Kauft man die Special Edition mit fünf verschiedenen Farben, kann mit einem Preis von 69,95 Euro rechnen. Ein einzelner Nagellack kostet hingegen 14,95 Euro, genauso wie die Base- und Top Coats. Auf der Seite ihres Shops schreibt die Beauty dazu „Beste Qualität Made in Germany hat ihren Preis, bei Fayble einen erschwinglichen Preis....“

Rubriklistenbild: © C. Hardt/Future Image/Imago; Jan Huebner/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Mehr zum Thema