Enttäuscht von Moderatorin

Alexander Zverev enttäuscht wegen Sophia Thomalla: „Das ist eben der Job“

Sophia Thomalla zeigt sich als Partnerin des Tennis-Stars oft bei seinen Matches. Doch in einem schockierenden Moment war sie nicht an seiner Seite.

Deutschland – Glücklich verliebt zeigt sich die TV-Moderatorin seit einiger Zeit mit dem Profi-Sportler. Selbstverständlich scheint es daher für sie, dass sie zur mentalen Unterstützung bei seinen Turnieren vor Ort ist. Bei einem schwierigen Moment in der Karriere von Alexander Zverev (25) fehlte Sophia Thomalla (32) allerdings.

ModeratorinSophia Thomalla
Geboren6. Oktober 1989 (Alter 32 Jahre), Berlin
EhepartnerAndy LaPlegua (verh. 2016–2017)
ElternSimone Thomalla, André Vetters

Sophia Thomalla: Moderatorin verpasst Unfall von Alexander Zverev

Die French Open zählen für Tennis-Profis zu einem der wichtigsten Wettbewerbe in der Karriere. Das Duell im Halbfinale zwischen Alexander Zverev und der spanischen Legende Rafael Nadal endete allerdings dramatisch, denn aufgrund einer schlimmen Verletzung musste sich der Deutsche geschlagen geben.

Die Diagnose ist für den Sportler vermutlich ebenso schlimm, wie das Scheitern kurz vor dem Finale: Ein dreifacher Bänderriss bedeutet eine monatelange Pause für den erst 25-Jährigen. Unterstützung hat er in der ersten Zeit vor allem von seinen Eltern erhalten. Denn Sophia Thomalla war nach Angaben von RTL.de für den privaten TV-Sender in Griechenland, als der Tennis-Star unter Schmerzen vom Platz eskortiert werden musste (weitere Promi- und TV-News bei RUHR24).

Den Moment der Verletzung hat Alexander Zverev selbst kaum realisiert, als es passiert ist. „Ich erinnere mich nur an drei Geräusche. Geräusche, die klingen, als wenn was zerbricht. [...] Dann hatte ich auch schon extreme Schmerzen, das war der Wahnsinn. Als wenn mir jemand in den Fuß schießt“, erklärt der Tennis-Star gegenüber der Bild (Bezahlartikel).

Schwere Verletzung bei Alexander Zverev: Partnerin Sophia Thomalla teilt rührende Botschaft

Und gerade in der Situation hätte sich Alexander Zverev die Unterstützung seiner Partnerin Sophia Thomalla gewünscht. „Du willst in dieser Phase die Menschen um dich haben, die du am meisten lieb hast. Für mich war es daher enttäuschend, dass Sophia nicht kam. Aber das ist eben der Job“, heißt es im Interview mit der Bild.

Seine prominente Partnerin sendete ihm via Instagram bewegende Worte. „Mein Herz zerschellte in tausend Teilen, als ich den Unfall sah“, heißt es in der Botschaft von Sophia Thomalla. „Sport kann so unfassbar grausam sein“, fügt sie noch hinzu. Und die Leidenszeit von Alexander Zverev ist offenbar noch längst nicht vorbei. Denn zunächst steht Reha auf dem Plan des 25-Jährigen.

Alexander Zverev bei French Open verletzt: Verpasst Partner von Sophia Thomalla nächstes Turnier?

Besonders dankbar sei er über die Hilfe von seinen Eltern und die Zeit mit seinem Neffen. Denn bei den einfachsten Aufgaben, wie „duschen und auf Toilette gehen“ kam er vor allem zu Beginn seiner Verletzung an seine Grenzen. Die nächsten Turniere will er daher entspannt auf sich zukommen lassen und macht sich keinen Druck. Das nächste große Turnier würde im August für Alexander Zverev anstehen. Der Tennis-Nachfolger von Boris Becker will es im Falle einer Teilnahme ganz nach vorne schaffen.

Alexander Zverev muss aktuell wegen einer Verletzung pausieren (Archivbild).

„Wenn ich die US Open spiele, dann nicht für ein, zwei Runden, sondern um sie zu gewinnen. Ich komme erst zurück, wenn ich in dieser Form bin“, erklärt Tennis-Profi Alexander Zverev gegenüber der Bild. Ob es für eine Teilnahme reicht, werden die kommenden Wochen zeigen.

Rubriklistenbild: © Lionel Guericolas/MPP/Imago; Starface/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24