Tennis-Star im Gefängnis

Alexander Zverev gibt Statement zur Haftstrafe von Boris Becker ab

Boris Becker ist in London verurteilt worden und muss ins Gefängnis. Zahlreiche Stars haben sich geäußert, so auch Sophia Thomallas Freund Alex Zverev.

London – Sophia Thomalla weilt aktuell für die Staffel von „Are You The One“ in Griechenland. Ihr Freund, Tennis-Star Alexander Zverev, geht derweil in Spanien in sein nächstes Turnier, die Madrid Open. Boris Becker sitzt derweil schon im Gefängnis, nachdem er in London verurteilt worden ist. Unterschiedlicher könnte es kaum ablaufen.

NameBoris Becker
Geboren22. November 1967 (Alter 54 Jahre), Leimen
EhepartnerinLilly Becker (verh. 2009–2018), Barbara Becker (verh. 1993–2001)
KinderAnna Ermakowa, Amadeus Benedict Edley Luis Becker, Noah Becker, Elias Becker

Sophia Thomalla: Freund Alexander bezieht Stellung zu Boris Becker

Boris Becker sitzt seit Freitag (29. April) im Londoner Gefängnis Wandsworth. Das deutsche Tennis-Ass wurde zu zweieinhalb Jahren Freiheitsentzug verurteilt, von denen er wohl nur die Hälfte wird absitzen müssen. Insgesamt gab es 24 Anklagepunkte der Insolvenzverschleppung gegen den Wimbledon-Sieger – in vier Fällen wurde er schuldig gesprochen.

Durch seine Verdienste um den deutschen Tennis-Sport haben sich bereits zahlreiche Prominente zu dem Urteil geäußert, zuletzt auch seine Tochter Anna Ermakowa. Wie es dem 54-Jährigen aktuell geht, darüber hat seine Ex-Frau Lilly zuletzt gesprochen, wie heidelberg24.de berichtet. Eine aktuelle deutsche Tennis-Hoffnung, Alexander Zverev, hat nun auch ein Statement zu dem Thema abgegeben.

Sophia Thomalla: Neben ihrem Freund Alex Zverev sprechen viele Stars über Boris Becker

Zum Fall von Boris Becker sprach Alexander Zverev mit t-online.de und erklärte: „Boris war und ist sehr wichtig für das deutsche Tennis. Das ist traurig zu hören. Ich wünsche ihm das Beste.“ Ähnlich äußerte sich auch Dietloff von Arnim, der Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB). „Wir stehen da, würde ich sagen, treu an der Seite unserer Tennis-Ikone“, verriet er.

Boris Beckers Ex-Frau Lilly Becker sprach mit RTL über das Urteil und erklärte: „Er hat einen Fehler gemacht. Wir machen alle Fehler. Ich auch, du auch, wir auch. Aber diese Strafe, die er jetzt bekommen hat, hat er einfach nicht verdient.“ Zudem gestand sie, dass sie dafür sorgen wolle, dass Boris für seinen Sohn Amadeus weiterhin ein Held bleibe (mehr News über Promi & TV auf RUHR24).

Boris Becker: Sophia Thomallas Freund Alexander Zverev gibt Statement ab.

Auch abseits der Familie und des Sports gab es einiges Statements, beispielsweise vom Ex-Dschungelcamp-Kandidaten Harald Glööckler. Der Designer erklärte gegenüber Bild: „Boris Becker war unser aller Idol. Egal, ob man mit Tennis etwas anfangen konnte oder nicht, hat man sich damit beschäftigt. Er wurde regelrecht in den Himmel gehoben – und nun der Absturz ins Unendliche.“

Rubriklistenbild: © Frank Augstein/DPA, Annegret Hilse/picture alliance/DPA; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema