Bild: Jörg Carstensen

Nachdem Sängerin Yvonne Catterfeld kürzlich ihr Ende bei der Castingshow „The Voice Of Germany“ verkündet hat, ist sie nun Opfer von Betrügern geworden. Das teilte sie auf Instagram mit.

Auf ihrer Social-Media-Seite warnt die 39-Jährige ihre Fans und distanziert sich von der Werbung. Ein Unternehmen soll ein Foto von ihr zu Werbezwecken für Bitcoins verwendet haben.

Yvonne Catterfeld: Rechtliche Schritte nach Fake-Interview eingeleitet

Jedoch sei dieses Interview frei erfunden. Deshalb distanziert sie sich von dem Unternehmen aus dem Finanzwesen.

„Das dargestellte Interview gab es nie und es gab auch zu keiner Zeit derartige Aussagen von mir“, stellt die Sängerin klar.

Zudem habe sie bereits rechtliche Schritte eingeleitet. Doch bislang sei die Werbung trotzdem noch im Umlauf, wie Tag24 berichtet.