Bild: Lisa Krispin/Dortmund24

Der Deutsche Wetterdienst rechnet am Wochenende für Teile von NRW mit Schneefall. Autofahrer aufgepasst: Es kann glatt werden.

Dortmund / NRW- Temperaturen um die null Grad, leichte Schneeflocken und eine zarte Schneedecke bedeckt am Samstag (11. Februar) Dortmund und weitere Teile von NRW. Der Deutsche Wetterdienst warnt in NRW vor leichtem Schneefall. „Dabei sind meist 1 bis 3 cm Schnee zu erwarten“, heißt es. Verbreitet wird es glatt.

Und weiter: „Tagsüber verlagern sich die Niederschläge etwas weiter nach Westfalen hinein, gehen aber allgemein in den tiefen Lagen in Regen über. Schnee fällt dann zumeist oberhalb von etwa 300 bis 400 Metern. Neben der Schneeglätte kann es anfangs auch Glätte durch überfrorene Nässe geben.“

In Dortmund liegt am Samstag (11. Februar 2017) eine leichte Schneedecke. Foto: Sandra Schaftner/Dortmund24

Winterdienste im Einsatz

In ganz Dortmund sind die Winterräumdienste der Entsorgung Dortmund im Einsatz. Seit ungefähr sieben Uhr heute Morgen befreien die Streu- und Räumfahrzeuge die Straßen von Schnee. Der Einsatz laufe auch erst einmal noch auf unbestimmte Zeit weiter. 34 Räumfahrzeuge sind insgesamt in Dortmund unterwegs.

Schnee geht in Regen über

In Dortmund liegt am Samstag 11. Februar 2017 eine leichte Schneedecke. Foto: Romy Mlinzk/Dortmund24

Lange dürfte die weiße Pracht auch in Dortmund aber nicht liegen bleiben: Der Schnee soll in Schneeregen und Regen übergehen. Für die Nacht zu Sonntag rechnet der Wetterdienst erneut mit Schneefall.

Zudem ist Glätte durch überfrierende Nässe und auch örtliches Glatteis durch vorübergehend auftretenden gefrierenden Regen möglich.

Nächste Woche soll es dann aber mit Temperaturen um bis zu zwölf Grad mit Sonne fast frühlingshaft werden.