Bild: Greg Wohlford/Erie Times-News/AP/dpa

Bei einem Brand in einer Kita im US-Bundesstaat Pennsylvania sind am Sonntagmorgen (11. August, Ortszeit) fünf Kinder ums Leben gekommen.

  • Die Kinder hatten in der Kita in der Stadt Erie übernachtet, als ein Feuer ausbrach.
  • Fünf Kinder starben später an ihren schweren Verletzungen.
  • Der Brand wurde offenbar durch einen elektrischen Defekt ausgelöst.

Es ist der Alptraum aller Eltern: Sie geben ihr Kind zur Betreuung ab – und sehen es dann nie wieder lebend. In der Stadt Erie im US-Bundesstaat Pennsylvania ist genau das am Sonntag passiert. Dort brannte eine Kita, fünf Kinder kamen dabei ums Leben.

Familie verliert vier Kinder bei Feuer in Kita

Das Feuer war offenbar durch einen elektrischen Defekt in dem dreistöckigen Haus ausgelöst worden. Dort kümmerte sich eine Tagesmutter auch über Nacht um die Kinder berufstätiger Eltern.

Zunächst hatte die Feuerwehr alle sieben Personen aus dem Haus retten können. Versuche, die fünf verletzten Kinder wiederzubeleben blieben jedoch erfolglos. Auch die Tagesmutter sei schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen worden.

Besonders eine Familie trifft es hart. Denn vier der fünf Kinder sollen Geschwister gewesen sein. Laut Medienberichten waren sie zwischen 10 Monaten und sieben Jahren alt. Mit dpa-Material