Bild: dpa

In einer U-Bahn in London tönte am Freitag (10. Mai) immer wieder lautes Stöhnen durch die Lautsprecher. Viele Passagiere konnten sich das Lachen nicht verkneifen. Denn was sie hörten, waren eindeutig Sex-Geräusche.

Verursacher der lustvollen Stöhn-Geräusche in den Waggons war der Fahrer der U-Bahn. Der hatte vergessen, das Durchsage-Mikrofon stumm zu schalten – und schaute ganz ungeniert während der Fahrt einen heißen Porno.

Stöhnen bringt Fahrgäste zum Lachen

Ein Fahrgast der „South Western Railway“ filmte die kuriose Situation und twitterte prompt das Video. „Mein Fahrer schaut sich Pornos an, während er das Mikrofon eingeschaltet lässt“, schrieb er drunter.

Die Antwort auf das Video kam auch prompt. In der Folge reagierte „Transport for London“ – neben „South Western Railway“ weiterer Anbierter im Londoner Nahverkehr – ebenso amüsiert wie die meisten Fahrgäste des Sex-Trains. Sie twitterten: „Oh je, Gott sei Dank ist das kein Fahrer unserer Züge“.

Aktuelle Top-Themen:

„South Western Railway“ war dagegen nicht so richtig zum Lachen zumute. Der Anbieter entschuldigte sich für das „inakzeptable Verhalten“ und kündigte an, Seiten mit pornographischem Inhalt in Zukunft sperren zu lassen.