Bild: dpa

In einem Ort in Niederbayern kam es zu einem Zwischenfall in einem Flüchtlingsheim. Asylsuchende sollen dort randaliert und Polizisten angegriffen haben.

  • Asylbewerber randalieren in Unterkunft
  • Polizisten leicht verletzt
  • Drei Personen verhaftet

Am Freitag (31. Mai) rückte die Polizei zu einem Einsatz in einer Flüchtlingsunterkunft im bayrischen Stephansposching aus. Laut Polizeibericht beschädigten einige Bewohner der Unterkunft Einrichtungsgegenstände.

Sechs Asylbewerber in Flüchtlingsheim festgenommen

Als die Polizei eintraf solidarisierten sich rund 30 Bewohner, die die Beamten beleidigten, bespuckten und mit Fahrrädern bewarfen. Bei dem Einsatz verletzten sich fünf Polizisten leicht. Die vorläufige Festnahme eines Bewohners sollte durch die Randale scheinbar verhindert werden, berichtet die Polizei.

Bei dem Einsatz wurden sechs Personen im Alter zwischen 23 und 38 Jahren festgenommen. Aufgrund der bislang durchgeführten Ermittlungen beantragte die Staatsanwaltschaft gegen drei tatverdächtige Asylsuchende Haftbefehle. Weitere Ermittlungen dauern an.

Bei einer Verfolgungsjagd in der Nähe von Frankfurt kam es Polizist ums Leben.

Die Stadt Dortmund nimmt bald mehr Flüchtlinge auf, das hat der Rat kürzlich beschlossen.