Bild: dpa

Es muss nicht immer Jura sein – oder BWL. Die Universitäten und Hochschulen in Nordrhein-Westfalen haben so viel mehr zu bieten. Und die Studiengänge sind zum Teil richtig exzentrisch. Lest selbst!

Mit dem Abitur in der Tasche geht es für die meisten jungen Menschen direkt ins Studium. Viele entscheiden sich dabei für echte Klassiker – Jura, Medizin oder Betriebswirtschaftslehre. Für manche darf es auch „Etwas mit Medien“ oder ein Lehramt sein.

Doch habt ihr schon mal was vom „Gamedesigner“ oder „Bachelor of Waschmittel“ gehört? Nein? Kein Wunder, denn diese Studiengänge sind echte Raritäten.

Studiengänge passen sich der beruflichen Vielfalt an

Mittlerweile gibt es in „der Welt da draußen“ etliche verschiedene Berufe. Täglich kommen neue hinzu und alte werden reformiert. Kein Wunder, dass sich die Universitäten daran anpassen müssen. Immerhin bilden sie den beruflichen Nachwuchs aus.

Bei vielen Studiengängen ist schon von Anfang an klar, was man damit später einmal wird. Dazu gehören viele klassische Studiengänge, aber auch ganz spezifische. Mit den unten aufgelisteten Möglichkeiten geht es in beide Richtungen. Mal sind sie – sagen wir – sehr speziell, andere Male können sie aber auch verschieden Karrierewege ebnen.

NRW-Unis bieten ihrem Nachwuchs echt kuriose Studiengänge

Falls ihr noch auf der Suche nach dem perfekten Studium seid oder ihr euch einfach mal angucken wollt, was es so auf dem Markt gibt, kommt hier die Übersicht. Achtung, es wird extravagant!

„Technologie der Kosmetika und Waschmittel“ – Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Zugegebenermaßen: Dieses Studium klingt schon ein bisschen nach Schonwaschgang. Doch mit dem korrekten Reinigen von Jeans, Bluse & Co. hat dieser Bachelor-Studiengang ebenso wenig zu tun wie mit Lippenstiften und Mascara. Stattdessen geht es um die Herstellungsprozesse von kosmetischen Produkten und Waschmitteln.

„Kriminalistik“ – Ruhr-Universität Bochum

Ihr lest gerne Krimis und habt vielleicht im Bachelor etwas mit polizeilichem Hintergrund studiert? Dann ab nach Bochum mit euch! Denn an der RUB könnt ihr einen Master in polizeiwissenschaftlichen Studien machen.

„Gamedesigner“ – Mediadesign Hochschule in Düsseldorf, Berlin & München

Du bist ein Zocker? Bei Wörtern wie Jump’n’Run und „Open-World“ schlägt dein Herz ein bisschen schneller? Dann aufgepasst – denn du kannst Computer- und Videospiele selbst entwickeln und vermarkten. Jedenfalls wenn du gut in Informatik und Mathe bist – denn das sind die Grundvoraussetzungen. Den Bachelor bekommst du unter anderem in Düsseldorf.

„Kristallografie“ – Universität zu Köln

Bei euch darf es gerne mal so richtig krass funkeln und der Satz „Menschen doof, Tiere doof, Steine sind okay“ ist euer Lebensmotto? Dann könnte das Studium der „Kristallografie“ das richtige für euch sein. Dabei züchtet ihr Kristalle, erforscht deren Zusammensetzung und macht Experimente. Ihr könnt den Studiengang in Köln oder Freiburg studieren. Glitzer, Glitzer!

„Singen mit Kindern“ – Folkwang Universität der Künste in Essen

Falls ihr gerne mit Kindern arbeitet, könnte dieses Studium das passende für euch sein. Der Master „Singen mit Kindern“ richtet sich an Musikpädagogen und vermittelt alle Grundlagen, um später mit allen Kindern – vom Kindergarten bis zum Chor – zu singen. Vielleicht werdet ihr damit ja zum neuen Rolf Zuckowski…

„Human Movement in Sports and Exercise“ – Universität Münster

Sportler und Freunde jeglicher Bewegungsformen aufgepasst! Im westfälischen Münster könnt ihr die Analyse von menschlicher Bewegung und sportlicher Betätigung im Bachelor studieren.

„Nachhaltiges Rasenmanagement“ – Hochschule Osnabrück

Ja, Osnabrück liegt nicht in NRW. Doch der Studiengang könnte nicht passender fürs bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands sein. Denn mit einem Abschluss des Masterstudiengangs „Nachhaltiges Rasenmanagement“ seid ihr künftig die wichtigsten Personen auf dem Fußballplatz – naja, fast.

Aktuelle Top-Themen:

Im Studium lernt ihr nicht nur das Management von Rasen, sondern auch die Fähigkeit, „Gräseransprüche“ zu bewerten. Damit checkt ihr, was Grasböden so für Ansprüche haben. Klingt cool? Dann ab zur niedersächsisch-westfälischen Grenze.