Bild: dpa

Im vergangenen Jahr ist bekannt geworden, dass die Metro AG die Supermarktkette Real verkaufen und sich mehr auf die eigenen Filialen konzentrieren will. Seitdem war die Metro auf der Suche nach einem neuen Käufer. Jetzt kommen bereits mehrere große Supermarktketten als Käufer infrage.

Einer der potenziellen Käufer könnte die Schwarz-Gruppe sein, zu der auch Kaufland und Lidl gehören. Der Konzern „hat offenbar ernsthafte Ambitionen, eine größere Zahl von Real-Standorten zu übernehmen. Das Unternehmen traut sich eine Übernahme von 80 bis 100 Filialen zu“, wie die Lebensmittelzeitung berichtet.

Edeka ist auch an einem Kauf interessiert

Auch der Supermarkt-Riese Edeka und einige Finanzinvestoren sollen ihr Interesse an einem Kauf bekundet haben. Ein Bieterverfahren würde bereits laufen. Zu Real gehören 279 Märkte in ganz Deutschland.

Aktuelle Top-Themen:

Metro-Chef Olaf Koch hält sich bisher mit Informationen zurück, wie das Abendblatt berichtete. Eine Sprecherin teilte mit, dass Real nur als Komplettpaket verkauft werden soll. Das widerspricht sich mit dem Vorhaben von Kaufland. Die Kette wollte nur einen Teil aufkaufen.