Bild: Lifelolli

Gestern, am 14. Februar, war Valentinstag. Aber welcher Tag ist heute, am 15. Februar? Na, kommt ihr drauf? Am heutigen Freitag ist Internationaler Kinderkrebstag. Ein Tag, der im Grunde noch viel wichtiger ist, als der Tag der Verliebten.

Zu diesem Anlass hat sich die Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf (KMSZ) am Universitätsklinikum Düsseldorf eine simple aber äußerst pfiffige Idee ausgedacht. Sie hat einen Lolli hergestellt, der Leben retten kann.

Dem Lolli folgt ein Wattestäbchen

Wenn man diesen Lolli lutscht, bleibt am Ende ein Wattestäbchen übrigt, mit dem man sich schnell als potenzieller Stammzellspender registrieren lassen kann.

Wer helfen will, kann in Zukunft einfach den Lolli lutschen und das Wattestäbchen anschließend direkt und unbürokratisch als Probe abgeben. Damit kann man vielleicht zum Lebensretter für ein an Leukämie erkranktes Kind werden.

Viel zu wenig Menschen lassen sich testen

„Trotz ermutigender Zustimmungswerte in der Bevölkerung, lassen sich noch immer zu wenige Menschen als potentielle Spender testen und registrieren“, erklärt Dr. Johannes Fischer, Leiter der UKD-Knochenmarkspenderzentrale. „Aber je mehr Menschen sich typisieren lassen, desto höher wird die Chance, dass ein Patient einen passenden Spender findet.“

Mit dem Typisierungs-Lolli hofft die Knochenmarkspender-Zentrale, noch mehr Menschen für eine Spende begeistert zu können. Der Lolli ist im Alltag allgegenwärtig und ein Symbol für eine glückliche Kindheit.

Life Lolli ist ab 15. Februar erhältlich

Dr. Johannes Fischer hofft, dass der Life Lolli bald in aller Munde sein wird. „Je mehr Menschen sich registrieren lassen, desto eher findet auf der Welt jeder an Leukämie erkrankte Erwachsene und jedes Kind einen geeigneten Spender.“

Ab dem 15. Februar ist der zuckersüße DNA-Test kostenlos auf www.lifelolli.com, in ausgewählten Fanshops, Fitnessstudios und Supermärkten erhältlich. 

Aktuelle Top-Themen:

Der Start, ab wann es den lebensrettenden Lolli gibt, wird mit einer bundesweiten Kampagne begleitet. Gemeinsam mit zahlreichen Influencern, prominenten Multiplikatoren, darunter Borussia Dortmund mit der BVB-Stiftung „leuchte auf“, Fortuna Düsseldorf, DEG Metro Stars und Eckart von Hirschhausen, soll ganz Deutschland unter dem Hashtag #lifelolli für die Aktion begeistert werden.