Bild: Caro Großkreutz/Instagram

Endlich mal keine Negativ-Schlagzeile von Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz: Der Fußballer ist zum zweiten Mal Vater geworden und teilt die Freude mit seinen Fans auf Instagram.

Großkreutz-Nachwuchs Nummer zwei hat das Licht der Welt erblickt: Caro Großkreutz hat ihrem Ehemann das zweite Kind, einen Sohn, geschenkt. Im Dezember 2016 durfte sich das Paar bereits über die Geburt von Tochter Leonie freuen. Damals verpasste Kevin Großkreutz die Geburt knapp, weil er im Zug von Stuttgart nach Dortmund saß.

Nach Marco Reus ist auch Bastian Schweinsteiger nun zweifacher Vater.

Großkreutz ist stolzer Vater eines Jungen geworden

Dieses Mal war der stolze Vater an Bord und teilte seine Freude über den Nachwuchs auch gleich mit einem Foto auf Instagram. Das zeigt den Neugeborenen in ein Handtuch gewickelt auf dem Arm seines Vaters.

Wie die Bild berichtet, habe seine Frau Caro den Jungen per Kaiserschnitt entbunden. Darauf deutet auch das Instagram-Foto hin, das Großkreutz in OP-Kleidung und mit Mundschutz zeigt. Das Geschlecht ihres zweiten Kindes hatten die Eltern schon vor der Geburt verraten. Auch die Babyparty war ganz in blau gehalten.

Mittelfinger des Neugeborenen sorgt für lustige Kommentare

Neben dem strahlenden Lächeln von Kevin Großkreutz, der in die neue Saison der Dritten Liga startet, sticht auf dem Foto des Jungen ein weiteres lustiges Detail ins Auge. Der Kleine zeigt auf dem Foto den Mittelfinger, was den Fans des Fußballers natürlich sofort auffällt.

Neben zahlreichen Glückwünschen an die Eltern finden sich daher auch Kommentare wie: „Kommt gleich mal mit ner Botschaft nach GE auf die Welt“ oder „Ganz der Papa…zeigt ja jetzt schon den Mittelfinger“.

Und nicht nur der 30-Jährige ist im Babyglück. Auch Marc Bartra, der bis Anfang 2018 bei Borussia Dortmund gespielt hat, hatte am Dienstag (14. Mai) auf Instagram verraten, dass er uns seine Frau Melissa ein drittes Kind, ebenfalls einen Jungen, erwarten würden.

Großkreutz war in den vergangenen Tagen wegen einer Schlägerei bei der Kreisliga-Partie Kemminghausen III gegen den FC Brambauer II in die Schlagzeilen geraten. Im Nachhinein meldete sich der ehemalige BVB-Spieler jedoch zu Wort und betonte, dass er bei der Schlägerei nur hätte schlichten wollen.

In Kalifornien hat ein Baby vor kurzem sogar einen neuen Rekord aufgestellt: Mit nur 245 Gramm überlebte dort ein Frühchen.