Bild: dpa

Wenn ihr bei dem aktuell ungemütlichen Winterwetter lieber in eine andere Stadt oder in die warme Sonne entfliehen möchtet, müsst ihr gar nicht tief in die Tasche greifen.

Wir haben für euch einige Reiseziele rausgesucht, die ihr für unter 10 Euro mit dem Flieger ansteuern könnt. Ganz unkritisch werden diese aber nicht gesehen.

Natürlich gibt es bei diesen Zielen meistens einen Haken: Entweder sind die Abflugflughäfen weit weg, die Flugzeiten sind miserabel oder das Gepäck ist nicht im Preis inbegriffen.

Wer zu einem Schnäppchenpreis buchen möchte, muss außerdem schnell sein. Auch Extras wie Getränke im Flugzeug oder andere Sonderleistungen darf man bei diesem Preis nicht erwarten.

Stockholm und Mailand für unter 10 Euro

Für einen Preis von 9,99 Euro könnt ihr am 15. März (Freitag) mit Ryanair nach Stockholm fliegen. Abflugzeit ist am Flughafen Weeze um 14:25 Uhr, Ankunftszeit um 16.20 Uhr. Ein kleines Gepäckstück ist inbegriffen. Der Rückflug kostet extra.

Der Flug nach Mailand in Italien kostet am 24. Februar (Sonntag) mit Ryanair und kleinem Gepäckstück nur 5,99 Euro. Los geht es mit dem Flieger um 9.25 Uhr ab Flughafen Weeze, Ankunft in Bella Italia ist dann nach anderthalb Stunden um 11 Uhr. Am Montagmittag könntet ihr für 17,94 Euro wieder zurückfliegen.

Günstige Flüge nach Polen und in die Ukraine

Bromberg, die achtgrößte Stadt Polens, auf polnisch Bydgoszcz genannt, könnt ihr am 8. März (Freitag) mit kleinem Gepäckstück für 5,99 Euro anfliegen. Der Flieger startet um 13.40 Uhr ab Weeze und kommt um 15.15 Uhr in Polen an.

Ukraine geht auch für weniger als 10 Euro. Der Flughafen Lwiw wird am 27. März (Mittwoch) für 7,99 Euro mit kleinem Gepäckstück angeflogen. Abflug ist um 7.10 Uhr ab Weeze, Ankunft in der Ukraine um 10.15 Uhr.

Für einen Schnäppchenpreis von 9,98 Euro und kleinem Gepäckstück könnt ihr am 26., 27. und 28. März vom Flughafen Dortmund nach London Stansted fliegen. Am 6., 20. oder 27. Februar (Mittwoch) geht das sogar schon für einen Preis von 4,99 Euro ab Dortmunder Flughafen. Wer erst im April losfliegen möchte, kann den Flieger für 9,99 Euro ab Weeze gleich an mehreren Tagen zu verschiedenen Zeiten buchen: am 1. April, 3. April, 5. April und 8. April.

Portugal und Bella Italia schon im Februar

Wer schnell ist, kann noch am Montag (4. Februar) für 9,99 Euro nach Porto in Portugal fliegen inklusive kleinem Gepäckstück. Abflug ist um 7 Uhr am Flughafen Weeze, Ankunft in Portugal ist um 8.40 Uhr.

Cargliari, die Hauptstadt Sardiniens in Italien, gibt es für Schnellbucher mit kleinem Gepäckstück zu einem günstigen Preis von 9,99 Euro. Los geht es aber auch schon am Samstag (2. Februar) um 12.40 Uhr ab Weeze. In Sardinien kommt ihr dann um nachmittags um 15 Uhr an.

Am 2., 9. 10. oder 20. Februar könnt ihr
mit kleinem Gepäckstück für 9,99 Euro nach Palermo auf Sizilien fliegen. Abflug ist an allen vier Tagen um 17.15 Uhr ab Weeze, Ankunft ist nach zweieinhalb Stunden um 19.50 Uhr.

Wer noch flexibler ist und für unter zehn Euro auch weiter entfernte Flughäfen wie Köln, Frankfurt oder Berlin anfahren würde oder wer sich noch weitere Ryanair-Ziele für unter 50 Euro anschauen möchte, findet diese unter diesem Link.

Umweltbundesamt kritisiert Auswirkungen

Keine Frage die günstigen Flugpreise, vor allem die der Billigfluglinie Ryanair, die oftmals um ein Vielfaches günstiger sind als Bus- und Bahntickets, sind verlockend. Wir sparen eine Menge Geld und kommen im besten Falle für ganz wenig Geld ganz weit weg.

Wer sich keine Sorgen um seinen Geldbeutel machen muss, sollte sich vorm Fliegen wenigstens Gedanken um die schädlichen Auswirkungen auf unsere Umwelt machen, findet das Umweltbundesamt.

Denn Fliegen ist die klimaschädlichste Art sich fortzubewegen. Ein Flug von Deutschland auf die Malediven und zurück (Entfernung: 2 Mal 8000 Kilometer) verursache pro Person eine Klimawirkung von über fünf Tonnen CO². Mit einem Mittelklassewagen könne man dafür mehr als 30.000 Kilometer fahren.

Aktuelle Top-Themen:

Das Umweltbundesamt rät, Alternativen zu Flugreisen zu nutzen, wie andere Verkehrsmittel, nähere Urlaubsziele oder Videokonferenzen anstelle von Dienstreisen. Außerdem kann der Reisende seine schädlichen Flugreisen kompensieren, indem er einen zusätzlichen Beitrag zum Flugticket zahlt und damit Klimaschutzprojekte unterstützt. Weitere Infos dazu hier.