Bild: Crash 24H News/dpa

Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Lambrecht (Rheinland-Pfalz) sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Der Brand brach am Donnerstagabend (7. Februar) gegen 23.30 Uhr aus.

Die Polizei Rheinpfalz und die Staatsanwaltschaft Frankenthal geben bekannt, dass die Ursache bislang noch nicht geklärt werden konnte. Bei der schrecklichen Tragödie kamen fünf Menschen ums Leben.

Feuer tötet fünf Menschen – restliche Bewohner können sich retten

Das Feuer brach wohl im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses im rheinland-pfälzischen Lambrecht aus. Die Polizei vermutet, dass der Brand in der Küche entstanden ist. Fünf Menschen starben dabei, die restlichen Hausbewohner konnten sich nach Angaben der Lokalzeitung Die Rheinpfalz retten.

Das ausgebrannte Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Beim dem Brand sind fünf Personen ums Leben gekommen. Foto: Thomas Frey/dpa
Das ausgebrannte Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Beim dem Brand sind fünf Personen ums Leben gekommen. Foto: Thomas Frey/dpa

Sie berichtet weiter, dass es sich bei den Toten um Männer und mindestens eine Frau handeln soll. Zwei der fünf Toten waren wohl in der Dachgeschosswohnung des Hauses gemeldet. Es seien allerdings noch nicht alle Toten identifiziert, sagte die Polizei der dpa.

Polizei und Staatsanwaltschaft schätzen den entstandenen Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro. Wie Die Rheinpfalz berichtet, sollen Brandermittler am Morgen das Haus untersuchen.

Aktuelle Top-Themen:

Wohnhausbrände mit derart verheerenden Folgen sind in Deutschland sehr selten. So kamen beispielsweise 2015 bei einem Brand in Baden-Württemberg vier Menschen ums Leben, vermutlich durch den falschen Umgang mit einem Heizstrahler.

Im März 2013 starben bei einem Wohnungsbrand in Backnang, ebenfalls Baden-Württemberg, eine Frau und sieben ihrer Kinder im Alter von 6 Monaten bis 17 Jahren. Auch in dem Fall verursachten die Bewohner das Feuer nach Ansicht der Ermittler versehentlich selbst. mit dpa-Material