Bild: dpa

Der frühere US-Präsident Barack Obama soll am 4. April in der Lanxess-Arena in Köln auftreten. Doch die Preise für den Auftritt sind ziemlich teuer. Den schießt allerdings die Gebühr für ein Dinner mit Obama ab.

Der Ticket-Anbieter Eventim verkauft seit Freitag (8. März) Karten zu Preisen zwischen knapp 90 und 500 Euro. Damit kann man sich dann am 4. April (Donnerstag) Zutritt zur Lanxess-Arena in Köln verschaffen.

Der Friedensnobelpreisträger werde beim „World Leadership Summit“ an einem moderierten Gespräch teilnehmen, teilten der Veranstalter und die Lanxess-Arena am Freitag mit. In dem Gespräch soll es auch um die Fragen gehen: Wie kann eine einzelne Person die Welt verändern? Wer oder was kann die Menschheit einen?

Für ein VIP-Ticket, das ein exklusives Dinner und ein Foto mit Obama enthält, müssen Interessenten rund 5000 Euro zahlen. Die Polizei ist nach eigenen Angaben im Kontakt mit dem Veranstalter, um die nötigen Sicherheitsmaßnahmen abzustimmen.

Bislang noch keine Bestätigung vom Büro von Barack Obama

Vom US-Konsulat, der Botschaft und dem Obama-Büro gab es zunächst keine Bestätigung für den Auftritt.

Beim „World Leadership Summit“ des Kölner Unternehmens Gedankentanken sollen den Angaben zufolge verschiedene Redner ihre Visionen für die Zukunft vorstellen. Das genaue Programm stehe noch nicht fest.

Aktuelle Top-Themen:

In der Lanxess-Arena ist nach Veranstalterangaben Platz für rund 15.000 Menschen. mit dpa-Material