Bild: dpa

Gleich mehrere Transporter des Onlinehändlers Amazon brannten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (1. Februar) in Berlin. Am Donnerstag haben außerdem vermummte Personen ein Büro von Amazon attackiert.

Zeugen bemerkten kurz nach 2 Uhr nachts zwei Lieferwagen, die in Berlin-Karlshorst in Flammen standen. Eine halbe Stunde später bemerkte eine Zeugin im Stadtteil Gesundbrunnen, dass auch dort ein Transporter brannte.

Vermummte versperrten Eingang zum Büro

Schon am Donnerstagmorgen hatten es Vermummte auf ein Büro von Amazon in Berlin-Mitte abgesehen. Mindestens drei Täter hatten die Eingangstür des Büros von außen versperrt, sodass der Wachschutz eingesperrt war. Dann warfen sie Scheiben mit Steinen ein und beschmierten die Fassade mit Farbe.

Aktuelle Top-Themen:

Die Feuerwehr konnte die Brände an den Fahrzeugen löschen. Was die Brände ausgelöst haben könnte, haben die Zeugen nicht sehen können. Da es sich um eine politisch motivierte Tat handeln könnte, ermittelt der Staatsschutz. mit dpa-Material