Unfall am Bahnübergang

Zug kollidiert mit Auto: Mehrere Verletzte, darunter Kinder - Lokführer unter Schock

Der Zug krachte frontal in die Beifahrerseite des Autos. Auf dem Beifahrersitz wurde ein Kind schwer verletzt.
+
Der Zug krachte frontal in die Beifahrerseite des Autos. Auf dem Beifahrersitz wurde ein Kind schwer verletzt.

Die Horrorvorstellung für Lokführer wurde nun für einen zur Realität: An einem unbeschrankten Bahnübergang rollte plötzlich ein Pkw auf die Gleise.

Anröchte/NRW - Am Dienstagmorgen hat es im Kreis Soest einen Unfall an einem Bahnübergang bei Anröchte, in Nordrhein-Westfalen* gegeben. Ein mit vier Personen besetztes Auto kollidierte dort mit einem Zug.

Laut Augenzeugen soll der Pkw zuvor am Bahnübergang gehalten haben, als durch Licht- und Tonsignale  auf den annähernden Zug aufmerksam machte. Doch plötzlich bewegte sich der Pkw und rollte auf die Gleise, berichtet soester-anzeiger.de*.

Der Lokführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass der Pkw mitgeschleift und anschließend in einen angrenzenden Wirtschaftsweg geschleudert wurde*. Die Einsatzkräfte waren mit großem Aufgebot vor Ort. - *soester-anzeiger.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.