Jungtier Rosa

Zoo Duisburg teilt starkes Video: Aufnahmen zeigen Koala-Geburt hautnah

Ein Video aus dem Zoo Duisburg zeigt seltene Bilder. Es hält die Geburt eines Koalas fest und überrascht: Das Jungtier sieht seinen Artgenossen gar nicht ähnlich.

Duisburg – Für wenige Minuten stand im Zoo Duisburg die Zeit still. Dort wurde kürzlich ein neuer Koala geboren. Das besondere: Die Geburt spielte sich vor den Augen des Koalapflegers Mario Chindemi ab. Er nutzte den einmaligen Moment und nahm ein Video auf, wie RUHR24* berichtet.

ZooDuisburg
Gegründet12. Mai 1934
Bekannt fürDelfinarium, Zuchtzentrum für Koalas

Koala-Nachwuchs im Zoo Duisburg: Tierpfleger macht Video von der Geburt

Der ganze Prozess dauerte gerade einmal wenige Minuten und plötzlich war es da: „Rosa, völlig haarlos und nicht größer als ein Gummibärchen wird das Koalajungtier nach 32 Tagen Schwangerschaft geboren“, schreibt der Zoo Duisburg auf Facebook zu der seltenen Videoaufnahme (weitere Nachrichten aus dem Ruhrgebiet* bei RUHR24 lesen).

Sie zeigt, wie Koala-Mama Eora bei der Geburt in eine Starre verfällt. Dann geht alles ganz schnell. In dem Video ist zu sehen, wie das Jungtier aus der „Urogenitalöffnung“ des Weibchens herauskommt. Doch der Geburtsvorgang ist damit nicht beendet. Die Bilder zeigen, wie sich der rosa Wurm seinen Weg selbstständig durch das graue Fell von Mutter Eora in Richtung Beutelöffnung sucht.

„Die Strecke von der Urogenitalöffnung des Weibchens bis zum schützenden Beutel ist mit rund sieben Zentimeter aus menschlicher Sicht nicht weit, für so einen Winzling ist es aber ein beschwerlicher Weg mit vielen Gefahren“, erklärt Mario Chindemi zu dem Video.

Spannende Koala-Geburt im Zoo Duisburg – Video zeigt seltene Bilder

Der Grund: Während ihres Trance-Zustandes bewegen sich die Weibchen nicht, damit das Kleine den Weg in den Beutel finden kann. Dort angekommen sucht sich das blinde und taube Jungtier mithilfe der Nase eine der zwei Zitzen aus, krabbelt an diese heran und saugt sich fest. Diesen faszinierenden Vorgang zeigt das Video* aus dem Duisburger Zoo.

Dort hat sich große Erleichterung breit gemacht, als Rosa den schützenden Beutel von Mutter Eora schließlich erreichte, wie der Tierpfleger erzählt. Gleichzeitig fügt er hinzu: „Die Anspannung fällt etwas ab. Es ist ein erster Schritt, nun müssen wir die Daumen drücken. Passieren kann immer etwas, das haben wir in der Vergangenheit auch erleben müssen.“

Koala-Baby Rosa im Zoo Duisburg: Video soll helfen, den Geburtsvorgang besser zu verstehen

Die nächsten Wochen werden also spannend. Im Verborgenen und für Pfleger wie Besucher unsichtbar wird das Koalakind stetig wachsen und an Gewicht zunehmen. „Nur über die Gewichtskontrolle der Mutter lassen sich Rückschlüsse auf den Entwicklungszustand des Jungtieres ziehen.“, so Chindemi. Tatsächlich wird es fünf bis sechs Monate dauern, bis der Kopf des kleinen Koalas aus dem Beutel blicken wird.

Für Revierleiter Mario Chindemi war die Geburt von Rosa nicht die Erste, die er live verfolgen konnte, sondern bereits die Sechste. Das Video sei aber deshalb so besonders, weil die Koala-Weibchen meistens in der Nacht gebären. Die Aufnahmen will der Zoo Duisburg der Fachwelt zur Verfügung stellen. „Sie helfen den Kolleginnen und Kollegen dabei, den komplexen Geburtsvorgang noch besser verstehen zu können.“

Auch die Facebook-Nutzer haben das Video bereits vielfach kommentiert. Sie freuen sich über die „sensationellen“ und „tollen“ Aufnahmen. „Sowas habe ich noch nie gesehen“, heißt es in einem Kommentar. Viele äußern zudem ihre Verwunderung darüber, dass das Koala-Jungtier bei der Geburt mit dem flauschigen Aussehen seiner Artgenossen zunächst noch nichts gemein hat. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © AFP, Zoo Duisburg; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema