Schüsse in NRW

Nach tödlichen Schüssen bei Polizeieinsatz in Wuppertal: Ermittler halten sich bedeckt

+
Wuppertal: Mann mit Hammer von Polizei erschossen

In Wuppertal (NRW) hat die Polizei einen Mann erschossen. Er hatte mit einem Hammer mehrere Autos beschädigt und war dann auf die Beamten losgegangen.

  • In Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) ist am Samstag ein Polizeieinsatz eskaliert.
  • Ein 25-Jähriger war mit einem Hammer auf die Beamten losgegangen.
  • Die Polizei erschoss den 25-Jährigen.

Update, Montag (9. Dezember), 16.12 Uhr: Wuppertal - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 25-Jährigen in Wuppertal hält sich die Polizei weiter bedeckt. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Ein Polizist soll den Mann am Sonntag (8. Dezember) erschossen haben, als er mit einem Hammer auf ihn losging.

Eine Obduktion der Leiche sei mittlerweile angeordnet, das Ergebnis stehe aber noch aus, hieß es am Montag (9. Dezember) von der Staatsanwaltschaft Wuppertal. Auch die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf Drogen ließen noch auf sich warten.

Zu den genauen Einzelheiten, dem Ablauf des Einsatzes und den Hintergründen der Tat äußerten sich auch am Montag weder die Staatsanwaltschaft, noch die Polizei Wuppertal.

Erstmeldung, Sonntag (8. Dezember), 12.25 Uhr: In Wuppertal ist es zu einem tödlichen Zwischenfall bei einem Polizeieinsatz gekommen. Dort hat die Polizei am Samstag (7. Dezember) einen 25-jährigen Mann erschossen. Er war zuvor mit einem Hammer auf die Beamten losgegangen.

Polizei erschießt Mann in Wuppertal: Toter hatte zuvor Autos demoliert

In Wichlinghausen - einem Stadtteil von Wuppertal - hatte der Mann zunächst randaliert. Zeugen meldeten der Polizei, dass der 25-Jährige mit einem Hammer auf Autos einschlug und Personen bedrohte, heißt es von den Beamten. Diese machten sich daraufhin auf den Weg zum Einsatzort.

Dort hatte der Mann bis zu diesem Zeitpunkt rund ein Dutzend Spiegel von Autos abgeschlagen, berichtet der Westdeutsche Rundfunk. Als die Beamten gegen 17 Uhr vor Ort eintrafen, soll der 25-Jährige die Polizisten mit dem Hammer angegriffen haben.

Polizei erschießt Mann in Wuppertal: Zeugen berichten von drei Schüssen

Die Polizisten schossen daraufhin auf den Angreifer und verletzten ihn schwer. Nach Aussagen von Zeugen sollen insgesamt drei Schüsse gefallen sein. Diese hätten den Mann in den Oberkörper getroffen, berichtet die Bild. Von der Polizei Wuppertal wurde das bisher nicht bestätigt.

Der Angreifer wurde nach dem Schusswechsel noch am Tatort versorgt und anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb er noch am Samstag an seinen schweren Verletzungen. Die Polizei in Wuppertal äußerte sich zunächst nicht zu den Einzelheiten des Einsatzes.

Polizei erschießt Mann in Wuppertal: Ermittlungen dauern an

Nun laufen die Ermittlungen zu dem Einsatz in Wuppertal. Diese werden von der Polizei in Hagen (zwischen Wuppertal und Dortmund) geleitet. Standardmäßig werden die polizeilichen Ermittlungen nach einem Schusswaffengebrauch im Einsatz von einer anderen Dienststelle übernommen, um Neutralität zu gewährleisten.

Mehr zum Thema