Ursache unklar

Nach „ohrenbetäubender“ Explosion in Wuppertal: Mann erliegt Verletzungen

Zerstörtes Haus
+
Bei einer Explosion in Wuppertal wurde ein Haus zerstört und ein Mann schwer verletzt.

In Wuppertal ist es am Sonntag (1. November) zu einer heftigen Explosion gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt und ist einen Tag später gestorben.

Update, Montag (2. November), 18.48 Uhr: Einen Tag nach der heftigen Explosion in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus ist ein schwer verletzter Mann gestorben. Die Ermittlungen zur Ursache der Detonation dauerten weiter an, berichtete die Polizei am Montag.

Wuppertal: Mann stirbt einen Tag nach heftiger Explosion

Ein Hubschrauber hatte den 39-Jährigen in eine Spezialklinik gebracht. Er hatte großflächige Brandwunden erlitten. Als Nachbarn ihn fanden, brannte seine Kleidung - mit ihren Jacken erstickten sie die Flammen.

Erstmeldung vom 1. November, 14 Uhr: In Wuppertal-Barmen kam es heute Morgen (1. November) zu einer gewaltigen Explosion. Dabei wurde ein Mehrfamilienhaus stark beschädigt und Mann schwer verletzt.

StadtWuppertal
Fläche168,4 km²
Einwohner362.174 (2020)

Explosion in Wuppertal: Mann stand in Flammen – Nachbarn kamen zur Hilfe

Gegen 6.10 Uhr kam es in dem Mehrfamilienhaus an der Straße Steinweg zu der Explosion. Wie die Polizei Wuppertal berichtet, fanden die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr in dem dreigeschossigen Haus einen schwer verletzten Mann. Aufgrund der starken Verletzungen musste der 39-jährige Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden.

Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet, hätten Nachbarn nach der ohrenbetäubenden Explosion den Mann mit brennender Kleidung gefunden. Sie konnten laut Bericht die Flammen mit Jacken löschen und den Verletzten vor Schlimmerem bewahren.

Bei einer Explosion in Wuppertal wurde ein Haus zerstört und ein Mann schwer verletzt.

Explosion in Wuppertal: Dachgeschoss, ein Stockwerk und Autos wurden zerstört

Aus dem einsturzgefährdeten Gebäude wurden zudem neun weitere Personen in Sicherheit gebracht. Auch die 16 Mieter des Nebenhauses mussten ihre Wohnungen räumen. Sie werden derzeit in einer nahegelegenen Schule untergebracht und versorgt (mehr News aus NRW bei RUHR24.de).

Bei der Explosion in Wuppertal wurde laut dpa das komplette Dachgeschoss und der dritte Stock des Gebäudes zerstört und auch parkende Autos auf der Straße wurden durch Trümmerteile des Hauses demoliert. Bei der Detonation entstand ein erheblicher Sachschaden.

Bei einer Explosion in Wuppertal wurde ein Haus zerstört und ein Mann schwer verletzt.

Wuppertal: Ursache für Explosion noch unklar – Polizei ermittelt

Die Feuerwehr konnte den Brand in dem Mehrfamilienhaus in Wuppertal löschen. Derzeit ist die Ursache für die Explosion noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, um den Auslöser für die Detonation aufzuklären.

Dazu wird das Haus heute mit einem Sachverständigen untersucht. Für die Ermittlungsarbeit setzte die Polizei heute auch einen Hubschrauber ein. Die Polizei teilt mit, dass für die umfangreichen Sicherungs- und Abrissarbeiten die Carnaper Straße und ein Teil der Straße Steinweg gesperrt bleibt.