Feuerwehr im Einsatz

NRW: Feuer-Hölle im Ruhrgebiet zerstört besonderes historisches Gebäude

Im Muttental in Witten ist ein historisches Gebäude abgebrannt. Brand Zeche Bergbau Ruhrgebiet Feuerwehr Feuer
+
Im Ruhrgebiet ist am Wochenende ein historisches Gebäude abgebrannt.

Im Ruhrgebiet ist am Sonntag ein historisches Gebäude an der Ruhr durch einen Brand zerstört worden.

Witten – Das Ruhrgebiet ist seit Sonntagabend (19. September) um ein historisches Gebäude ärmer. Ein Bauwerk der Zeche Herberholz in Witten wurde bei einem Brand völlig zerstört.

Feuer in Witten: Altes Zechengebäude an der Ruhr wird durch Brand zerstört

Das Gebäude liegt im Muttental direkt an der Ruhr. Das Feuer war dort am späten Sonntagabend, gegen 21.40 Uhr, ausgebrochen, wie die Feuerwehr Witten berichtet. 40 Kräfte kämpften in der Folge gegen die Flammen.

Das Gebäude nahe der Ruhr und unweit des Kemnader Sees war im Juli bereits Opfer von Naturgewalten geworden. Es wurde durch das Hochwasser der Ruhr in Mitleidenschaft gezogen.

Polizei ermittelt nach Brand in historischem Zechengebäude in Witten

Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Details zur Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Mehr zum Thema