Winterberg überfüllt

Chaos wegen Schnee im Sauerland: Stadt greift zu drastischer Maßnahme

Kahler Asten: Schlittenfahrer sind auf dem Kahlen Asten unterwegs.
+
Zahlreiche Touristen nutzten Wetter und Schnee und waren am Wochenende im Sauerland zum Rodeln und Spazieren. Das führt in Zeiten von Corona zu Problemen.

Chaos im Sauerland: Als der Schnee fällt, kommen die Touristen nach Winterberg. So viele, dass die Stadt zu einer drastischen Maßnahme greift.

Winterberg - Das Wetter stimmte, der Schnee fiel reichlich. Winterberg in NRW ist einer der touristischen Hotspots für Skiurlauber. In diesem Jahr stehen wegen Corona alle Skilifte still. Doch trotzdem wollen viele Tagestouristen zum Spazieren und Rodeln ins Sauerland.

Das führte am Sonntag zu großem Chaos. Tausende Touristen reisten in die kleine Stadt Winterberg im Sauerland. Die Straßen waren ebenso wie die Parkplätze hoffnungslos überfüllt. Am Nachmittag musste die Stadt zu einer drastischen Maßnahme greifen, berichtet wa.de*. Nun wird in Winterberg überlegt, wie ein ähnliches Chaos nochmal verhindert werden soll. *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks