Erste Anzeichen

Willi Herren: Witwe Jasmin äußert schlimmen Verdacht über die Todesursache

Mehr als drei Monate nach dem Tod von Willi Herren ist seine Todesursache weiterhin unklar. Seine Witwe Jasmin hat nun eine Vermutung, woran der Schauspieler gestorben sein könnte.

Köln – Der Tod von Willi Herren (†45) ist erst wenige Monate her. Am 20. April dieses Jahres starb der Schauspieler aus bisher ungeklärter Ursache in seiner Wohnung in Köln. Seine Witwe Jasmin (42) versucht derweil immer noch, ihre Trauer zu verarbeiten.

Reality-DarstellerinJasmin Herren
Geboren24. Dezember 1978 (Alter 42 Jahre), Düsseldorf
EhepartnerWilli Herren (verh. 2018-2021)

Tod von Willi Herren: Witwe Jasmin hat Vermutung zur Todesursache des Schauspielers

Derzeit soll immer noch ermittelt werden, woran Willi Herren wirklich gestorben ist. Auch wenn die offizielle Todesursache noch nicht fest steht, hat zumindest Jasmin Herren eine gewisse Vorahnung, woran ihr Ehemann gestorben sein könnte. Wie die 42-Jährige gegenüber dem TV-Magazin Red erklärt hat, sei sie sich sicher, dass Willi Herren an seiner Tablettensucht gestorben sei.

„Wir haben definitiv offen darüber gesprochen, dass er sein Leben verliert, wenn er so weiter macht. Und er meinte nur: ‚Ja, ich habe recht‘“, so Jasmin Herren in dem Interview. Doch die Reality-TV-Darstellerin denkt aber auch, dass das nicht alleine die Todesursache ihres Mannes sein könnte (alle News zu Promis aus NRW bei RUHR24).

Suchtproblem von Willi Herren: Witwe Jasmin möchte keinen neuen Partner mit Problemen haben

„Willi wusste seit Ende 2020, dass er ein Herzproblem hat und er hatte auch ein Blutdruckmessgerät, das hat er aber nie verwendet“, heißt es weiter. Was nun zum Tod des Sängers geführt hat, muss nun abschließend von den Ärzten geklärt werden. Doch schon vor dem Tod ihres Ehemannes hatte Jasmin Herren ein ungutes Gefühl – und die Vorahnung, dass die Sucht von Willi Herren ihm letztendlich das Leben kosten könnte.

Video: Jasmin Herren teilt emotionale Liebeserklärungen von Willi Herren (†45)

„Wenn ich ehrlich bin, habe ich immer ein bisschen im Hinterkopf gehabt, dass das passieren kann. Willi hat das definitiv nicht mit Absicht gemacht. Da war einfach zack das Licht aus.“ Falls Jasmin Herren in der Zukunft sich noch für einen neuen Partner öffnen könne, wolle sie aber niemanden mehr haben, der ebenfalls ein Suchtproblem hat. „Ich würde keine Sucht akzeptieren. Ich würde auch nicht miterleben. Ich würde laufen. Weit. Punkt“, stellt sie im Interview klar.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema