Sie fehlte bei der Beerdigung

Willi Herren: Witwe Jasmin nimmt nach Beerdigung Abschied – doch sie war nicht allein am Grab

Ein Grabkranz für Willi Herren und seine Ehefrau Jasmin
+
Jasmin Herren besuchte zwei Tage nach der Trauerfeier zum ersten Mal das Grab ihres verstorbenen Ehemannes Willi Herren.

Bei der Trauerfeier von Willi Herren am Mittwoch (5. Mai) fehlte jemand: Ehefrau Jasmin. Die 42-Jährige nahm nun mehr oder weniger alleine am Grab Abschied von ihrem Ehemann.

Köln – Es war die Überraschung kurz vor der Beerdigung von Willi Herren (†45): Ehefrau Jasmin (42) wird bei der Trauerfeier nicht zu Gast sein. Grund dafür sollen psychische Probleme gewesen sein – nun hat sie das erste Mal das Grab ihres Ehemannes besucht.

SchauspielerWilli Herren
Geboren17. Juni 1975, in Köln
Gestorben20. April 2021, in Mülheim, Köln
EhepartnerinJasmin Herren (verh. 2018–2021)

Nach Beerdigung von Willi Herren: Ehefrau Jasmin trauert am Grab

Am Mittwoch (5. Mai) fehlte Jasmin Herren bei der kölschen Trauerfeier zu Ehren ihres Mannes Willi Herren. Sie sei „körperlich und seelisch nicht in der Lage, die Trauerfeier zu besuchen“, ließ die Managerin gegenüber der Bild verlauten. Nur einen Tag später besuchte sie das Grab des Verstorbenen – doch dabei war sie nicht alleine (mehr News zu Promis aus NRW bei RUHR24).

Zusammen mit zwei Freunden und drei Bodyguards besuchte sie das Grab in einem Kölner Friedhof, berichtet die Bild (Bezahlartikel). Ihre beiden Freunde sollen am Grab dann jeweils eine weiße Lilie abgelegt haben, sowie drei weitere weiße Lilien –stellvertretend für die Schwiegereltern von Willi Herren.

Jasmin Herren: Ehefrau von Willi Herren legt am Grab weiße Lilien nieder

Jasmin Herren selbst legte einen Kranz aus roten Rosen, weißen Lilien und einer roten Schleife auf das Grab ab. Auf der Schleife soll stehen: „Ich liebe Dich! Deine Ehefrau Jasmin. Auf ewig, in jeder Sekunde, in meinem Herzen und in meiner Seele. E Levve lang.“

Anschließend kniete sich die Witwe an dem Grab nieder, faltete die Hände zum Gebet und weinte. Ein vermutlich besonderer Gänsehautmoment: Der „Supertalent“-Gewinner Ricardo Marinello (32) sang Willis und Jasmins Hochzeitslied „Halleluja“.

Nach Tod von Willi Herren: Ehefrau Jasmin ist in tiefer Trauer

An dem Tag der Beerdigung wollte Jasmin Herren bewusst nicht dabei sein: „Das habe ich getan, weil ich mich unbeobachtet in Ruhe und in Frieden und pietätvoll von meinem Mann verabschieden wollte. Ich wollte allein mit meinen Freunden Abschied von Willi nehmen. Der Rummel gestern [5. Mai, Anm. d. Red.] war mir zu viel“, erklärt sie gegenüber Bild.

Video: „In uns lebt unser Papa weiter“ – Tochter Alessia Herren richtet emotionale Worte nach Beerdigung

Obwohl die beiden seit einigen Wochen getrennt waren und auch nicht mehr in ihrem gemeinsamen Zuhause in Köln lebten, kann die 42-Jährige das Geschehen einfach nicht fassen: „Mir ging es noch nie so schlecht wie jetzt. Ich kann alles noch nicht fassen und fange gerade an alles zu realisieren. Ich fühle mich unglaublich leer und Willi ist für mich unersetzbar. Ohne meinen Mann fühle ich mich nur halb. Es ist ein großes Loch in meinem Leben entstanden, das auch immer bleiben wird.“

Mehr zum Thema