Beleidigungen und Drohungen

Jasmin Herren: Witwe von Willi Herren will jetzt rechtlich durchgreifen

Jasmin Herren und ihr Ehemann Willi Herren
+
Nach dem Tod von Willi Herren will seine Ehefrau Jasmin nun Anwälte gegen Hater einsetzen.

Jasmin Herren bekommt im Netz viel Anfeindungen und sogar Morddrohungen. Doch das möchte die Witwe von Willi Herren nicht länger auf sich sitzen lassen.

Köln – Der Tod von Schlagerstar Willi Herren (†45) ist nun etwas mehr als drei Monate her. Immer noch ist nicht klar, woran der beliebte Lindenstraße-Schauspieler wirklich starb. Doch fernab von der Frage der Todesursache gibt es in der Familie Herren weiterhin Streitigkeiten.

Reality-DarstellerinJasmin Herren
Geboren24. Dezember 1978 (Alter 42 Jahre), Düsseldorf
EhepartnerWilli Herren (verh. 2018-2021)

Jasmin Herren: Witwe von Schauspieler Willi bekommt Morddrohungen im Internet

Meist im Mittelpunkt: Witwe Jasmin (42). Zwischendurch gab es nicht nur den Vorwurf, dass sie selbst Schuld an dem Tod des Schlagersängers sei. Auch Streit ums Erbe und den Namen sorgten nicht gerade für Sympathiepunkte in der Familie und bei den Fans von Willi Herren (alle News zu Promis aus NRW bei RUHR24).

Die Parteien gehen sogar so weit, dass die 42-Jährige Beschimpfungen und Morddrohungen im Netz bekommt. Doch das möchte sie sich nicht mehr gefallen lassen. Patricia Leßnerkraus, Managerin von Jasmin Herren, hat nun auf Instagram ein Anwaltsschreiben veröffentlicht.

Witwe von Willi Herren: Jasmin bringt Beleidigungen und Drohungen zur Anzeige

In diesem Schreiben heißt es: „Für unsere Mandantin mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass u.a. in unterschiedlichen Gruppen auf sozialen Plattformen wie Facebook unsere Mandantin Ziel von diversen Beleidigungen, Bedrohungen usw. ist. Dabei bezieht sich dieses Verhalten der User nicht nur auf unsere Mandantin, sondern auf ihren intimsten Kreis.“

Doch diese Beleidigungen möchte sie sich nicht mehr bieten lassen und hat deswegen ihre Anwälte angewiesen, in der Zukunft Beleidigungen und Bedrohungen zur Anzeige zu bringen. Bisher sollen allerdings keine rechtlichen Schritte eingeleitet worden sein.

Video: Jasmin Herren teilt emotionale Liebeserklärungen von Willi (†45)

„Dies wird sich jedoch ab diesem Zeitpunkt ändern. Sollten Beleidigungen, Bedrohungen usw. gegenüber unserer Mandantin oder gegenüber ihrem intimsten Kreis nicht ein Ende finden, so werden umgehend und ohne weitere Ankündigung rechtliche Schritte in Form von Strafanzeigen und einstweiligen Verfügungen eingeleitet werden.“ Mit diesen Maßnahmen möchte sich Jasmin Herren also künftig gegen die andauernden Anfeindungen wehren.

Mehr zum Thema