Die Aussichten im Jahreswechsel

Wetter in NRW an Silvester: Können wir in kurzen Hosen feiern?

Zu Silvester können die Menschen in NRW sich auf hohe Temperaturen einstellen. So wird das Wetter zum Jahreswechsel 2021/2022.

Dortmund – Weiße Weihnachten ist im Jahr 2021 in den meisten Orten in NRW* ausgefallen. Doch wie sieht es mit Silvester aus? Wie RUHR24* berichtet, gibt es auch kein Schnee zu Silvester. Stattdessen können einige – zumindest hart gesonnene – Menschen ihre kurzen Hosen herausholen.

BundeslandNRW
Wetterprognosetagsüber um die 14 bis 16 Grad
Aussicht Anfang 2022tagsüber um die 10 Grad.

Wetter in NRW zu Silvester: So entwickeln sich die Temperaturen zwischen Köln und Dortmund

In den kommenden drei Tagen – 28. Dezember bis 30. Dezember – lässt sich die Sonne nur örtlich blicken. Stattdessen zeigt sich sarkastisch gesagt der typisch deutsche Winter mit Wolken, Regen und Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad zwischen Köln und Dortmund (mehr News zu Wetter und Klima* bei RUHR24).

Am Dienstag (28. Dezember) werden neue Corona-Regeln in NRW* eingeführt. Passend dazu hat Petrus ein eher tristes Wetter für die Einwohner parat. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt Temperaturen zwischen 8 Grad in Ostwestfalen und 13 Grad im Rheinland voraus. Dazu eine dicke Wolkendecke und Regen. Am Mittwoch (29. Dezember) ist es identisch.

Die Temperaturen in NRW steigen am Donnerstag (30. Dezember) auf für diese Jahreszeit ungewöhnliche 12 bis 15 Grad. In Hochlagen liegen sie bei 9 bis 12 Grad. Es bleibt weiterhin bedeckt und regnerisch. Ein mäßiger Wind wird örtlich böig.

Am Freitag (Silvester, 31. Dezember) soll der Regen nachlassen. Örtlich kann die Sonne durch die dicke Wolkendecke schauen. Es werden Temperaturen von um die 14 Grad vorhergesagt.

Wetter in NRW zu Silvester: Kein Schnee und Eis zum Jahreswechsel – stattdessen Frühlingsanzeichen

Die aufgrund der Corona-Einschränkungen kleinen Silvester-Partys in NRW* können also theoretisch draußen stattfinden. Ob dabei jedoch jemand kurze Hosen tragen will, bleibt abzuwarten. Nach Einbruch der Dunkelheit fallen die Temperaturen schnell auf unter 10 Grad. Zumindest tagsüber ist das allerdings möglich.

Das neue Jahr 2022, so sagt es jedenfalls der DWD-Trend aus, beginnt mit Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad. Auch in höhergelegene Wintersportorten wie Winterberg oder Schmallenberg werden um die 10 Grad erwartet. Auf Schnee, Eis und Winterwetter muss NRW noch warten. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema