Warmes Klima in NRW

Frühlingshaftes Wetter in NRW: Es wird warm und sonnig

Frühlingshaftes Wetter in NRW.
+
Frühlingshaftes Wetter in NRW.

Das Wetter im Ruhrgebiet wird am Wochenende frühlingshaft. Der Deutsche Wetterdienst kündigt in NRW warmes und sonniges Wetter an.

  • Im Ruhrgebiet wird es am Wochenende frühlingshaft.
  • Das Wetter in NRW wird sonnig und warm.
  • Laut DWD soll es bis Anfang der Woche schön bleiben.

Update, Samstag (14. März), 15 Uhr: Das Wetter in NRW wird besser: Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) soll es am Wochenende im Ruhrgebiet sonnig und warm werden.

Wetter in NRW: Am Wochenende Frühlingshaft und sonnig

Die Experten erwarten für heute demnach Temperaturen bis zu 11 Grad und Sonne. Am Sonntag kann es bis zu 14 Grad warm werden. Erst am Nachmittag zieht es sich zu, soll aber trocken bleiben. Der Start in die neue Woche soll ähnlich frühlingshaft werden. Wie das Wetter in der kommenden Woche wird, könnt ihr im NRW-Wetter-Ticker der nächsten Woche sehen.

Update, Freitag (13. März), 7.32 Uhr: NRW - Das Wetter in NRW und dem Ruhrgebiet verbreitet auch kurz vor Beginn des Wochenendes nicht so richtig gute Stimmung. Zwar wird es bei Temperaturen zwischen sieben und elf Grad recht mild. Aber auch heute hat der Deutsche Wetterdienst gleich für mehrere Städte im Ruhrgebiet eine Warnung herausgegeben.

Während die Nacht bereits stürmisch war, muss heute auch tagsüber mit Windböen der Stufe 1 (von 4) gerechnet werden. Die amtliche Warnung gilt voraussichtlich bis 17 Uhr:

  • Essen
  • Dortmund
  • Hamm
  • Gelsenkirchen
  • Bochum 
  • Herne

In Gelsenkirchen kann es laut den Wetter-Experten außerdem zu starkem Gewitter kommen. In weiten Teilen von NRW soll es ansonsten zwar teilweise bewölkt sein, zu Regenschauern kommt es hingegen nur vereinzelt.

Update, Donnerstag (12. März), 7.10 Uhr: Mit dem schon am Mittwoch angekündigten Wind geht es heute weiter. Bis zum Nachmittag kommt es in NRW vielerorts zu frischem Wind mit stürmischen Böen. in Verbindung mit Schauern und Gewittern kann es in tieferen Lagen zu Sturmböen kommen. Erst zum Nachmittag lässt der Wind dann nach.

Wetter in NRW: Wind und Regen bei milden Temperaturen

Vor allem am Vormittag kann es zu Regenschauern und Gewittern kommen. Diese ziehen allerdings im Verlauf des vormittags ab, woraufhin es auflockert. Bis zum Abend ist dann mit trockenen Abschnitten zu rechnen, wobei auch die Sonne mal herauskommen kann, bevor es sich wieder zu zieht. 

Die Höchsttemperaturen können heute schon vormittags erreicht werden mit bis zu 14 Grad. Zum Nachmittag wird es jedoch wieder ein wenig kühler. In der Nacht zum Freitag wird es dann wieder frisch mit Temperaturen um die 2 Grad. Dazu kann es zu Schauern kommen.

Wetterwarnung fürs Ruhrgebiet: starke Böen möglich

Update, Mittwoch (11. März), 20.57 Uhr: Es gibt eine Unwetterwarnung fürs Ruhrgebiet. Ab Mitternacht bis Donnerstag (12. März) um 18 Uhr warnt der Deutsche Wetterdienst vor starken Windböen. Betroffen sind die Städte: 

  • Hamm
  • Duisburg
  • Essen
  • Bochum
  • Herne
  • Gelsenkirchen
  • Dortmund

Update, Mittwoch (11.März), 7.39 Uhr: Auch nach Sturmtief Gisela bleiben die Böen stürmisch und die Regenfälle stark, wie der DWD berichtet. Der deutscher Wetterdienst warnt vor Sturmböen mit bis zu 88 km/h. Dabei sollen die Temperature n etwa konstant bei 12 Grad liegen. 

Update, Dienstag (10. März), 07.30 Uhr:  Sturmtief Gisela erreicht Deutschland. Am heutigen Dienstag wird es daher besonders unbequem. Gisela steuert aus westlicher Richtung auf das Ruhrgebiet zu und bringt viele Wolken und ausgedehnte Regenfelder mit. In den nächsten 24 Stunden könnten im Extremfall bis zu 30 Liter Regen pro Quadratmeter niederprasseln. 

Wetterwarnung im Ruhrgebiet/NRW: Sturmtief Gisela bringt Dauerregen mit 

Eine amtliche Wetterwarnung gilt im Ruhrgebiet laut DWD für die Zeit von 4 - 12 Uhr. Der Dauerregen soll aber bis voraussichtlich Donnerstag (12. März) anhalten. Tagsüber werden zeitweise starke Böen bis zu 60 km/h erwartet. Die Temperaturen liegen zwischen 11 und 13 Grad Celsius. 

Erstmeldung, Montag (9. März): 

Neue Woche gleiches Wetter! Auch in den nächsten Tagen bleibt das Wetter wie zuletzt weitestgehend unverändert. Der Montag (9. März) wird laut Deutschem Wetterdienst (DWD) erneut wechselhaft. Morgens zieht eine breite Wolkendecke auf, die zum Mittag hin aufklart. 

Wetter im Ruhrgebiet: Wechselhafter Montag - stürmischer Dienstag

Vereinzelt können auch kleinere Schauer auftreten. Die Temperaturen liegen zwischen sieben und neun Grad Celsius. Aus Südwesten zieht außerdem mäßiger Wind durch das Land. Zum Dienstag (10. März) hin wird das Wetter allerdings deutlich ungemütlicher. 

Wie der DWD berichtet, soll es bereits Montagnacht zu Regenfällen kommen, die im Laufe des Tages noch stärker werden. Hinzu kommen stürmische Windböen aus dem Südwesten. Die Temperaturen liegen dennoch zwischen sieben und zwölf Grad Celsius.

Mehr zum Thema