Wetter im Ruhrgebiet: Nach der Hitze kommen die Gewitter

Gewitter und Unwetter über dem Ruhrgebiet. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24
+
Gewitter und Unwetter über dem Ruhrgebiet. Foto: Daniele Giustolisi/RUHR24

Kaum beginnt der Juni, zeigt sich das Wetter in NRW von seiner besten Seite. Die Temperaturen sollen in die Höhe steigen - und dann drohen Gewitter.

Das Wochenende beschert dem Ruhrgebiet Sonne satt. Am Sonntag könnten die Temperatur sogar über 30 Grad erreichen. Doch nach der Hitze kommen die Gewitter.

Update, Sonntag (2. Juni), 14.30 Uhr: Der Sommer ist da: Am Sonntag werden im Ruhrgebiet Temperaturen über der 30-Grad-Marke erwartet. Damit wird der 2. Juni wohl der erste Hitze-Tag des Jahres.

Doch die hohen Temperaturen halten sich nur kurz: In der kommenden Woche kommt laut dem deutschen Wetterdienst (dwd) ein wahres auf und ab beim Wetter auf des Ruhrgebiet zu.

Am Montag bedeutet das: Viele Wolken, außerdem Gewitter mit Starkregen und Hagel. Selbst Unwetter kann der dwd nicht ausschließen. Die Temperaturen liegen dabei zwischen 23 und 27 Grad.

+++ Alle Aktuellen Infos im RUHR24 Wetter-Ticker +++

Am Dienstag ist es dann nur noch teilweise bewölkt, die Temperaturen erreichen erneut bis zu 27 Grad. Mittwoch ziehen wieder mehr Wolken und Gewitter über das Ruhrgebiet, die Temperaturen fallen leicht.

Ursprungsmeldung, Freitag (31. Mai): Kaum beginnt der Juni, zeigt sich das Wetter in NRW am Wochenende von seiner besten Seite. Die Temperaturen sollen in die Höhe steigen und die Sonne strahlt mit ganzer Kraft.

Am Wochenende dürfen Sonnenbrille und -creme nicht fehlen. Denn in NRW ist am Wochenende schwitzen angesagt.

Wetter in NRW: Vor allem am Sonntag sommerlich

Der Samstag (1. Juni) zeigt sich von seiner angenehmen Seite. Im Laufe des Tages sollen die Temperaturen auf bis zu 27 Grad klettern.

Der Sonntag wird wohl nochmal eine Schippe drauflegen. Ihr könnt euch auf über 30 Grad freuen - zumindest wenn ihr es so heiß mögt. Besonders warm soll es laut dem Deutschen Wetterdienst (dwd) mit 32 Grad in Köln werden.

Temperaturen morgens noch frisch

Wer jedoch schon früh das Haus verlässt, sollte nicht auf eine Jacke verzichten. Morgens sind die Temperaturen nämlich noch recht frisch. Der Samstag soll bei etwa 11 Grad in den Tag starten, der Sonntag immerhin bei 14 bis 17 Grad.

Auch wenn sich das Wetter am Montag (3. Juni) wieder etwas abkühlten soll, bleibt es weiterhin sonnig. Im Ruhrgebiet sind dann noch 23 Grad möglich - und im Rheinland sogar bis zu 27 Grad.

Ganz wichtig bei dem Wetter ist es, nicht nur viel zu trinken, sondern sich auch vor zu viel Sonne zu schützen. Deshalb hat die Stiftung Warentest verschiedene Arten von Sonnenschutz unter die Lupe genommen - und kommt zu überraschenden Ergebnissen.

Auch Öko-Test hat Sonneschutzmittel untersucht und sich vor allem sensitive Produkte angeschaut - mit einem schockierenden Fazit.