Ausflüge und Grillen

Wetter an Pfingsten: Sommer und Sonne satt - doch nach Pfingstmontag geht es so richtig los

NRW wird schon am langen Wochenende an Pfingsten mit viel Sonne verwöhnt. Nach Pfingstmontag geht es mit dem Sommer aber erst so richtig los.

  • Die Menschen in NRW können sich an Pfingsten auf Sommer und Sonne einstellen. 
  • Ausflüge ins Grüne und Grillen - das Wetter am langen Pfingstwochenende lockt nach draußen.
  • Am Pfingstmontag steigen die Temperaturen in die Höhe.

Dortmund - Pfingsten hat die Menschen im Bundesland NRW (alle NRW-Artikel auf RUHR24.de) in den vergangenen Jahren stets mit dem Wetter überrascht. 2014 gab es ein extremes Unwetter mit hohen Temperaturen und Sturm. Großen Schäden wurden angerichtet. Es ist aber auch schon vorgekommen, dass am langen Pfingstwochenende ein dicker Pullover vonnöten war. 

Nordrhein-Westfalen (NRW)

Bevölkerung

17,93 Millionen

Landeshauptstadt

Düsseldorf

Größte Stadt

Köln

Im Jahr 2020 bekommen die Einwohner von Nordrhein-Westfalen einen Vorgeschmack auf den Sommer: Es soll viel Sonne geben. Denn das Hoch Steffen zieht über NRW

Wetter an Pfingsten: Ausflüge und Grillen - das lange Pfingstwochenende bringt NRW viel Sonne

Schon die kommenden Tage bis zum langen Pfingstwochenende (27. bis 29. Mai) werden mit hohen Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad sehr sommerlich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet. Es gibt ein paar Wolken. Aber die für viele wichtigste Nachricht. Regen? Fehlanzeige

Ausflüge ins Grüne, wie hier an die Ruhr, sind aufgrund der sommerlichen Temperaturen an Pfingsten möglich. 

Der Samstag (30. Mai) und Pfingstsonntag (31. Mai) gehen sonnig weiter, sodass Ausflüge ins Grüne oder das Grillen im Garten möglich sind. Zugutekommen den Einwohnern in NRW die weiteren Coronavirus-Lockerungen, die am 31. Mai in Kraft treten. Die Nächte werden mit circa 11 bis 15 Grad angenehm kühl. Zwar gibt es örtlich in NRW ein paar Wolken. Voraussichtlich wird es jedoch keinen Regen geben. 

Wetter an Pfingsten: Der Pfingstmontag kommt mit dem ersten Hitzehammer des Jahres 2020

Pünktlich zum 1. Juni folgt dann der richtige Hitze-Knaller. Der Pfingstmontag kommt mit Temperaturen von bis zu 27 Grad daher. Der Sommer lässt dann mit viel Sonne zum ersten Mal die Muskeln im Jahr 2020 spielen. 

Das gute Wetter ist für viele Einwohner in NRW zwar ein Segen, es bringt aber auch seine Probleme mit sich. Denn aktuell ist es einfach zu trocken. Natur und auch Landwirtschaft benötigen dringend Regen. Doch der ist erst einmal nicht in Sicht. 

Rubriklistenbild: © dpa / Collage: RUHR24

Mehr zum Thema