Wetter in NRW: Temperatursturz! Warnung vor Frost im Ruhrgebiet

+
Wetter in NRW: Der DWD warnt vor Frost im Ruhrgebiet. Foto: dpa

Das Wetter in NRW kühlt sich diese Woche drastisch ab. Im Ruhrgebiet warnt der Wetterdienst jetzt vor Frost. Hier die Infos.

Das Wetter in NRW kühlt sich diese Woche drastisch ab. Im Ruhrgebiet warnt der Wetterdienst jetzt vor Frost.

  • Nach den vergangenen warmen Wochen wird es nun richtig kalt.
  • In Teilen von NRW ist am Mittwoch mit Frost zu rechnen.
  • Erst im November wird das Wetter wieder wärmer.

Wetter in NRW: DWD warnt vor Frost im Ruhrgebiet

Update, Dienstag (29. Oktober), 14.10 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für Mittwoch vor Frost im Ruhrgebiet. Demnach werden für Mittwochmorgen (30. Oktober) Minusgrade in folgenden Städten erwartet:

  • Dortmund
  • Bochum
  • Herne

Die Temperaturen können dort in der Nacht bis zu minus 3 Grad erreichen. Die Warnung gilt ab Mitternacht bis 9 Uhr früh.

Wetter in NRW kühlt sich deutlich ab

Ursprungsmeldung: Nachdem es Mitte und Ende Oktober noch mal richtig warm wurde und auch die Tage davor nicht unbedingt kalt waren, kühlt es sich nun drastisch ab. Der Herbst kommt nach NRW und bringt frostiges Wetter mit sich.

Bereits am Sonntagnachmittag (27. Oktober) war es mit Höchstwerten von 11 bis 14 Grad im Gegensatz zu Samstag (26. Oktober) deutlich kühler. Doch damit nicht genug - in der Nacht wird es noch mal um einiges frischer. Warme Jacken nicht vergessen!

Das herbstliche Wetter bringt in der Nacht zu Montag (28. Oktober) schon fast winterliche Temperaturen nach NRW. Nur noch 1 bis 5 Grad sind laut Angaben des Deutschen Wetterdienstes drin - im Bergland sogar minus 2 Grad. Dazu ist Frost in Bodennähe möglich.

Herbst: Zum Wochenstart wird das Wetter noch mal um einiges kälter

Am Montag setzt sich der Abwärtstrend bei den Temperaturen weiter fort. Sie liegen zum Wochenstart nur noch bei höchstens 9 bis 12 Grad, dazu weht schwacher Wind. In der Nacht zu Dienstag (29. Oktober) wird es mit 0 bis 3 Grad winterlich. Im Bergland werden zwischen minus 1 und minus 3 Grad erwartet.

Im Tagesverlauf sind in NRW am Dienstag nur noch zwischen 7 und 11 Grad möglich. Das Wetter zeigt sich aber immerhin von seiner trockenen Seite: Mit Regen ist erst mal nicht zu rechnen.

Dafür bleibt es in den Nächten weiterhin ordentlich kalt. Die Tiefstwerte liegen zwischen 1 und minus 1 Grad. Im Bergland wird es mit minus 3 Grad noch mal kälter.

Wetter zum Wochenende wieder etwas wärmer - Frost in NRW nicht mehr möglich

Am Mittwoch (30. Oktober) ist der zunächst kälteste Tag der Woche. Zwischen 7 und 10 Grad sind nur noch möglich - dazu bleibt es aber immerhin niederschlagsfrei und sonnig. In der Nacht zu Donnerstag (31. Oktober) weiterhin frostig. die Tiefstwerte liegen in NRW bei minus 2 Grad. Brrr!

Erst zum nächsten Wochenende wird das Wetter in NRW wieder etwas wärmer, auch wenn es mit Tagestemperaturen von maximal 13 Grad größenteils herbstlich-frisch bleibt. Lediglich die nächtlichen Temperaturen steigen wieder. Maximal 10 Grad sind drin. Mit Frost ist erst mal nicht wieder zu rechnen.