Stürmisches Wetter in NRW

Wetter-Warnung für das Ruhrgebiet/NRW: Sturm im Anmarsch!

Wetter-Warnung: Im Ruhrgebiet und NRW soll es wieder stürmisch werden.
+
Wetter-Warnung: Im Ruhrgebiet und NRW soll es wieder stürmisch werden.

Das Wetter im Ruhrgebiet beruhigt sich auch nach Unwetter "Sabine" nicht. Heute ist bereits der nächste Sturm im Anmarsch. Hier die Infos!

  • Das Wetter im Westen zeigt sich sehr unbeständig.
  • Der nächste Sturm soll heute (8. März) bereits auf dem Weg ins Ruhrgebiet sein.
  • Daher gibt es für mehrere Städte eine offizielle Warnung.   

Update, Sonntag (8. März), 10.09 Uhr: Ruhrgebiet/ NRW - Während das Ruhrgebiet in den vergangenen Tagen nach "Sabine" von einem weiteren Sturm verschont bliebt, ist der starke Wind nun erneut auf dem Weg in den Westen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat daher nun eine Warnung für mehrere Städte der Region veröffentlicht.

Sturm und Regen im Ruhrgebiet: Diese Städte sind betroffen

Betroffen ist demnach nicht nur Dortmund, sondern auch andere Teile des Ruhrgebiets. Dazu gehören Essen, Herne, Hamm, Duisburg und Gelsenkirchen. Zwischen 9 Uhr morgens und 16 Uhr nachmittags kann es dort zu teils starken und stürmischen Windböen kommen.

Ab nachmittags bleibt es in NRW und dem Ruhrgebiet durch das Wetter mit teils starken Regenschauern ungemütlich. Die Temperaturen schwanken zwischen 7 und 13 Grad.

Update, Dienstag (3. März), 08.00 Uhr: Auch am Dienstag bleibt das Wetter im Ruhrgebiet zunächst sehr wechselhaft. Morgens bleibt es phasenweise noch etwas bewölkt, allerdings lässt sich die Sonne immer wieder mal blicken. Tagsüber liegen die Temperaturen zwischen sechs und neun Grad Celsius. 

Wetter im Ruhrgebiet: Am Dienstag kommt vereinzelt die Sonne durch

Gegen Abend steigt dann das Regenrisiko und sogar Graupelgewitter sind möglich. Aus Südwesten wird zudem mäßiger Wind erwartet. In der Nacht zu Mittwoch (4. März) zieht sich die Wolkendecke wieder etwas zu und kann zu örtlichen Schauern führen. Im Bergland ist sogar Schnee möglich. 

Erstmeldung: In den vergangenen Wochen war das Wetter in NRW und speziell im Ruhrgebiet durch starke Windböen und teilweise sogar Stürme geprägt. Wie wird das Wetter in dieser Woche? 

Wetter am Montag: Im Ruhrgebiet wird es wechselhaft 

Zum Wochenstart wird das Wetter im Ruhrgebiet zunächst sehr wechselhaft. Am Vormittag ist es teilweise stark bewölkt und teilweise aufgelockert. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) bleibt es aber zunächst niederschlagsfrei. Im weiteren Tagesverlauf kann es hier und da zu leichten Regenfällen kommen. Das Niederschlagsrisiko ist gegen Abend am höchsten. 

Mit Temperaturen zwischen 4 und maximal 9 Grad bleibt das Wetter ähnlich wie zum Ende der vergangenen Woche relativ warm. Tagsüber ist zudem mit mäßigem Wind zu rechnen, im Bergland vereinzelt auch mit starken Böen

Wetter im Ruhrgebiet: In der Nacht zu Dienstag setzt der Regen ein 

Nachts bleibt es weiterhin stak bewölkt und auch der Regen setzt ein. Gebietsweise kommt es zum Dienstagmorgen (3. März) zu Auflockerungen. In Hochlagen könnte es sogar kleinere Schneefälle geben. Der DWD warnt am Dienstag daher vor Glätte