August

Wetter in NRW: Langzeit-Prognose zeigt eindeutige Tendenz für den Sommer 2022

In NRW ist der Sommer voll im Gange. Doch wie wird es in den nächsten Wochen aussehen? Wird der August auch so heiß?

NRW – Der Juli ist in Deutschland in diesem Jahr ziemlich trocken und heiß. In Teilen des Landes reichen die Temperaturen im Verlauf an die 40 Grad Marke. Experten nennen diese Zeit, in der wir uns gerade befinden, „Hundstage“. In diesem Zeitraum sind die höchsten Temperaturen möglich. Doch wie wird der restliche Sommer aussehen? Auch so heiß?

WetterphänomenHundstage
ZeitraumAnfang Juli bis Mitte August
Synonym zuHochsommer

NRW: Wetter-Langzeit-Prognose – wie wird der August?

Schaut man sich die Zehn-Tage-Prognose vom Deutschen Wetterdienst (DWD) an, sieht man, dass die Temperaturen in NRW wohl bis mindestens Ende Juli überwiegend eher heiß bleiben – zwischen 20 und 30 Grad, auch mal darüber. Schuld ist in diesem Jahr eine Hitzeblase, die Luft aus Afrika bringt.

Für den August sehen Experten hier kein Ende. Tropische Nächte werden uns in NRW wohl noch länger begleiten, genauso wie Trockenheit und Hitze am Tag (mehr News aus NRW bei RUHR24).

NRW: Wetterphänomen verstärkt Hitzeblase aus Afrika

Offiziell reichen die Hundstage bis Mitte August, bis dahin sind statistisch gesehen die Temperaturen am stabilsten sommerlich. Da wir uns momentan in einer Hitzeperiode befinden, ist also damit zu rechnen, dass die Temperaturen auch im August erst einmal nicht sinken.

Trockenheit und Hitze sind in NRW keine Seltenheit mehr.

NRW: Heiße Sommer werden häufiger – Schuld ist der Klimawandel

Mit dem Hintergrund des Klimawandels werden wir uns an heiße Sommer in NRW gewöhnen müssen. Die Temperaturmarke von 40 Grad könnten wir dabei in Zukunft häufiger knacken. Die Frage, ob auch Trinkwasser bald knapp werden könnte, ist also berechtigt. Es gibt aber Tipps, wie Wasser im Alltag gespart werden kann.

Rubriklistenbild: © Jan Eifert/Imago